Erdbeer-Raffaello-Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (385 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 03.06.2002 4370 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
115 g Zucker
2 Tropfen Aroma (Backöl)
50 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
200 g Konfekt (Raffaellos)
500 g Erdbeeren
600 g Schlagsahne
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
25 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
4370
Eiweiß
57,45 g
Fett
291,62 g
Kohlenhydr.
380,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier trennen. Die Eiweiß mit 3 EL Wasser steif schlagen. 100 g Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis er sich aufgelöst hat. Die Eigelb unterheben. Backöl zufügen. Mehl, Stärke und Backpulver auf die Schaummasse sieben und unterheben. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft:150 °C) 25 - 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Den Boden einmal quer durchschneiden.

10 Raffaellos in Stücke schneiden. Die restlichen Raffaellos kühl stellen. 250 g Erdbeeren würfeln. 300 g Sahne mit dem restlichen Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und Sahnefestiger steif schlagen. Erdbeeren und Raffaellostücke unterheben. Die Masse kuppelartig auf den unteren Boden streichen. Mit dem zweiten Boden bedecken, die Seiten vorsichtig nach unten drücken. Die Torte ca. 30 Minuten kühl stellen.

Die Kokosraspel rösten. Die restlichen Erdbeeren, bis auf eine für die Tortenmitte, in Scheiben schneiden. Die übrige Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Die Torte mit gut der Hälfte der Sahne bestreichen und mit Kokosraspeln bestreuen. Die Erdbeerscheiben als Kranz an den Kuppelrand legen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Torte mit Sahnetuffs, den restlichen Raffaellos und der letzten Erdbeere verziert servieren.

Die Kalorienangabe bezieht sich auf 1 Stück von 16.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

biankakuettner

Super beschrieben,einfach Klasse.Schmeckt total lecker.Gefühlt 100 Punkte wert

17.01.2021 18:56
Antworten
maiky85_1

Ich würde die Torte gern in einer kleinen Form (18) backen, wie kann ich die richtigen Angaben berechnen ?

09.11.2020 19:06
Antworten
whatever-whatever

Tolles Rezept, wovon ich leider, leider nur den Boden machen konnte xD Doppelte Menge, wobei anderthalb gereicht hätte bzw. wenn man nicht so viel Kuchenfülle mag, auch einfache. Habe zu spät festgestellt, dass die Cremefülle auf Raffaellos beruht, und da ich für ne Weizenallergikern schlichtweg keine gluten/weizenfreie, leistbare Alternative gefunden hab, wurde das interessant xD Sahne hab ich mit 75g Kokosraspeln aufgekocht, kurz ziehen lassen. Absieben und Sahne kalt stellen. Die übrig gebliebene Kokosmasse hab ich leicht gesüßt, püriert, und dann als erste Schicht auf dem Kuchenboden verteilt. Zweite Schicht waren schlussendlich Kokoskekse, weizenfreie, die etwas zerkrümelt wurden, und ca. 50g Mandelstifte. Erdbeeren drüber, danach leicht gesüßte aufgeschlagene Sahne mit 2x Sahnesteif drauf, anschließend Kuchendeckel drauf und bissel der Creme verteilt oben, und als Deko noch obendrüber ca. 25g Kokosraspeln. Sah hübsch aus, war Bombe, und um einiges mehr Arbeit, aber was tut man nicht alles für die weizen-allergische Seite der Familie? Danke fürs Rezept! Kuchenboden war yummy und die Idee von Raffaellos und Erdbeeren einfach Hammer, Geburtstagskind war überglücklich :)

08.09.2020 15:20
Antworten
ninarohleder_nr

Was für ein Aroma wurde benutzt?

30.07.2020 20:14
Antworten
Marina_fries2711

Super lecker und nicht schwer 😍😍

25.07.2020 14:32
Antworten
Sonnenblume21

Diese Torte ist ja wirklich der Hammer! Alle waren begeistert. Allerdings hab ich sie schon am Abend vorher gefüllt (hatte zu wenig Zeit) und mir ist dann der Boden etwas durchgeweicht. Ich denke ganz frisch gemacht ist sie noch besser. War aber trotzdem super lecker. Mußte gleich das Rezept weitergeben. Gruß Steffi

18.05.2003 21:13
Antworten
vikimaus1

War der Boden wirklich sehr aufgeweicht :SS ?? Möchte nähmlich zu meinen Geburtstag auch die Torte backen aber ein Tag davor , weil ich keine Zeit habe :/

01.08.2012 23:20
Antworten
forellenudo

Leg auf den Boden einfach Backoplaten drauf dann passiert das nicht. Gruß Udo

02.04.2018 08:12
Antworten
Momoss

Hmmm, einfach lecker.....diese Torte hatten wir auf der Abschiedsfeier vor ein paar Wochen und es war der totale Renner. Wir haben übrigens noch ein paar Joghuretten als Verzierung darauf gegeben... Gruß Momo

14.07.2002 09:28
Antworten
Schneggiii

Hallo was für ein Backöl hast Du genommen?

03.06.2016 12:33
Antworten