Hauptspeise
Backen
fettarm
Fisch
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Forelle aus dem Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 03.06.2002 271 kcal



Zutaten

für
2 Stück(e) Fisch, (Forellen, frische), (keine TK-Ware!!!)
1 Zitrone(n)
2 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Petersilie
Salz und Pfeffer
Öl (Olivenöl)
Kapern
Pfeffer, rot

Nährwerte pro Portion

kcal
271
Eiweiß
29,51 g
Fett
15,87 g
Kohlenhydr.
1,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Forellen waschen und abtrocknen, vor allem in der Bauchhöhle.
Einen Bogen Alu-Folien ausbreiten. Der Bogen sollte etwas größer sein, als der Fisch, da dieser eingewickelt werden soll.

Auf die Alu-Folie gebe ich einen ordentlichen Schuss Olivenöl, darauf lege ich die Forelle.

Nun kommt der kreative Teil des Rezepts - die Füllung:
Vor den Kräutern den Fisch von außen und vor allem von Innen in der Bauchhöhle mit Pfeffer (grob) und Salz (beides aus der Mühle, wenn es geht, da aromatischer) würzen. Dann gebe ich nach belieben die Kapern in die Bauchhöhle dazu. Darauf kommen jetzt die fein gehackte Petersilie und der Rosmarinzweig. Man kann diesen auch hacken, aber Rosmarin wird dadurch noch aromatischer, als er ohnehin schon ist.

Der Fisch liegt nun gut gefüllt auf der ALU-Folie. Bevor ich diesen einwickle, gebe ich noch einige Zitronenzesten, die roten Pfefferkörner (für das Auge) und noch einmal groben Pfeffer und Salz dazu.

Fisch einwickeln und bei ca. 180-200°C für 20-30 Minuten (je nach Fischdicke)in den Backofen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

StemmerE

Leckeres Rezept, ich habe Tomatensoße genommen, dazu gab es Tortiglioni! Bild hochgeladen

11.08.2019 10:16
Antworten
TaWa1

Zum ersten Mal gemacht und der Fisch ist perfekt gelungen. Kapern habe ich nicht verwendet, aber den Fischsud aus der Folie aufgefangen und mit weiteren frischen Kräutern und Zitrone püriert, so hatten wir eine leckere und leichte Soße zu den Salzkartoffeln.

23.06.2019 13:13
Antworten
KatjaTom

Sehr leckeres Rezept und einfach zu machen. Hat auch super auf dem Grill funktioniert!

17.11.2018 13:48
Antworten
Lehndorff

Schmeckt gut und gelingt immer.

25.11.2017 21:43
Antworten
mafestma

Ich lege die Forellen in eine geölte Auflaufform und decke diese mit Alufolie zu. So habe ich kein Problem mit dem zusammenkleben und die Forelle kommt auch nicht direkt mit der Folie in Kontakt.

05.08.2017 12:35
Antworten
Fritzche

Sehr feines Rezept kann ich nur weiter emfehlen. Fritzche

11.01.2004 08:58
Antworten
De81nnis

Klappt auch super bei Dorsch. War echt lecker. LG Bianca

11.11.2003 12:44
Antworten
lena1101

Sehr gut gelungen, echt lecker! Läßt sich sehr gut vorbereiten und dann ab in den Ofen. Sehr leichtes Essen für kalorienbewußte Esser. @muhk : Sehr gut die Folie einfetten, lieber etwas mehr als zu wenig.

29.10.2003 06:53
Antworten
muhk

Danke für das leckere Rezept!! Bei mir klebten dei Forellen aber sehr fest auf der Alu-Folie, was hab ich falsch gemacht??? gruß muhk

01.12.2002 19:22
Antworten
AMei01

Alufolie gleichmäßig mit Öl bestreichen, sodass an jeder Kontaktfläche zwischen Fisch und Folie ein Ölfilm besteht

08.01.2015 14:14
Antworten