Schwertfisch in Tomaten - Olivenöl Sauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.11.2006



Zutaten

für
1 kg Fischfilet(s), (Schwertfischfilet)
2 EL Petersilie, gehackt

Für die Sauce:

2 EL Olivenöl
2 Zwiebel(n), in Scheiben
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 kg Tomate(n), Stücke ohne Haut & Kerne
2 EL Balsamico
2 EL Tomatenmark
1 EL Zucker
100 ml Wein, weiß, trocken
200 ml Fischfond
1 EL Oregano, frisch &gehackt
1 EL Basilikum, frisch und gehackt
200 g Oliven, schwarze ohne Steine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das küchenfertige Schwertfischfilet waschen, trocken tupfen & kalt stellen.
Das Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen, in der das Schwertfischfilet in einer Lage Platz hat.
Zwiebel und Knobi glasig dünsten, die übrigen Saucenzutaten zugeben und zum Kochen bringen. Bei reduzierter Hitze 15 Minuten köcheln, bis die Sauce leicht eingedickt ist.
Den Fisch hineinlegen und abgedeckt weitere 10 bis 12 Minuten köcheln bzw.
bis der Fisch sich an der dicksten Stelle mit einer Gabel leicht zerpflücken lässt.

Das Schwertfischfilet auf Teller verteilen und mit der Sauce übergießen und alles mit Petersilie garnieren.
Dazu schmecken Schwenkkartoffeln oder Reis.
Die Sauce lässt sich auch gut vorbereiten, über Nacht kalt gestellt entfalten sich die Aromen gut. Anstelle von Schwertfischfilet kann man auch Thunfischfilet verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

doppelkeks

Haben das Rezept heute ausprobiert, allerdings mit der Änderung, dass wir die Zwiebeln und den Knoblauch im Zucker karamellisiert und dann das Tomatenmark angeröstet haben bevor die restlichen Soßenzutaten dazukamen. Fazit: Absolut leckeres, schnelles, auch gästetaugliches Fischrezept. Dazu gab's bei uns übrigens eine Mischung aus Reis und griechischen Reisnudeln.

29.03.2009 20:48
Antworten