Bewertung
(18) Ø4,15
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.11.2006
gespeichert: 932 (0)*
gedruckt: 5.215 (10)*
verschickt: 121 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mehl, dunkeles Weizenmehl Type 1050 o. Roggenmehl Type 1150
500 g Mehl, Weizenmehl, Type 405
600 ml Bier, lauwarmes, malziges, dunkeles
20 g Hefe, zerbröckelte, frische
20 g Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung für den Sauerteig:
Hefe mit 3 EL Bier verrühren. Mit 1 EL dunklem Mehl zu einem dickflüssigem Teig verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben. Mit einem Tuch zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur auf das doppelte Volumen gehen lassen.
300 g dunkles Mehl und restliches Bier unterrühren. Oberfläche mit Mehl bestäuben, Schüssel wieder mit einem Tuch bedecken.
Teig bei mäßiger Temperatur ( nicht über 20°C ) 48 Stunden gehen lassen.

Der Teig:
Nach den 48 Stunden wird dem Sauerteig das restliche dunkle Mehl, das Weizenmehl Type 405 und das Salz hinzugefügt. Alles zusammen gut durchkneten. Bei Zimmertemperatur 2 Stunden zugedeckt gehen lassen.
Den Teig wieder kräftig durchkneten. Nochmals 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.
Den Teig wieder kräftig durchkneten, nun kann man den Teig zu einem Laib formen, oder man "packt" ihn in eine Kastenform und lässt ihn weitere 30 Minuten gehen.

Backofen auf 250 Grad vorheizen. Man stellt eine Schale mit Wasser hinein, damit sich im Garraum eine gewisse Luftfeuchtigkeit entwickeln kann.
Nun den Laib mit Wasser bestreichen und 30 Minuten backen, dann die Hitze auf 200 Grad herunterschalten. Während des Backvorgangs sollte man mit einer Wasserspritze oder ähnlichem von Zeit zu Zeit Wasser hineinspritzen.
Brot 60 Minuten weiterbacken. Die Backzeiten sind circa Zeiten, da jeder Backofen anders ist. Bei mir musste das Brot auch schon länger backen. Man sollte vor dem entgültigen herausnehmen die "Klopfprobe" machen.
Das geht so: Man nimmt das Brot mit einem Handtuch aus der Form oder vom Blech in die Hand und klopft von unten auf das Brot. Es sollte sich richtig hohl anhören. Ist das der Fall, kann man es nun herausnehmen und auf einem Rost abkühlen lassen. Dazu passt ein schönes Steak, oder eine gute Gulaschsuppe.

Viel Glück und Guten Appetit!