Europa
Vegetarisch
Saucen
Schnell
einfach
Deutschland
Basisrezepte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Tomatensoße wie aus der DDR Schulküche

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 244 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.11.2006 333 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
1 große Zwiebel(n), kleingehackt
2 EL Tomatenmark
2 EL Mehl
½ Flasche Ketchup
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
333
Eiweiß
2,64 g
Fett
26,36 g
Kohlenhydr.
21,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Butter in einem Topf schmelzen und erhitzen, die Zwiebel anbraten; das Tomatenmark und das Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren anschwitzen. Mit so viel Wasser auffüllen, dass sich eine sämige Konsistenz bildet. Ketchup dazugeben und unter Rühren einmal kurz aufkochen.

Mit etwas Salz und wenig Pfeffer und ggf. einer Prise Zucker abschmecken. Bitte nicht mit anderen Gewürzen experimentieren. Wer mag, kann auch feine Wurstwürfel in die Soße geben.

Wer die Soße schon in der Schule geliebt hat, wird sie wieder lieben lernen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fledermausbaby17

Einfach lecker! Eine leckere Erinnerung an meine Hortzeit.Danke für das Rezept.

16.04.2020 15:48
Antworten
Minkalie

Einfach lecker!!!mehr Worte Bedarf es eigentlich nicht 😉 hatte extra für den Folgetag mehr Soße gemacht aber mein Mann konnte nicht genug bekommen und der Topf war am Ende leer. Das schreit nach Wiederholung 😋👍

03.03.2020 21:25
Antworten
Becci-Schnecci

Wie früher. 😊 Wer hier meint zu schreiben "ekelhaft", der hat wohl nie Essen aus der DDR Schulküche gegessen. Tipp: Vorher Titel des Rezepts lesen.

20.02.2020 15:33
Antworten
maltedeemann

Sehr gute Tomatensoße!!! Die hab ich damals noch mit meinen Kindern im Bunker zusammen gegessen. Zum glück ist der Ketchup heute nicht mehr so teuer.

18.02.2020 17:14
Antworten
LariSalzi

Besser Mehlschwitze mit 2El Mehl dann 2mal 500g passierte Tomaten und dann Bisschen Basilikum Pesto und Ketchup Mega lecker

04.02.2020 15:01
Antworten
Verena68

Habe gerade die Tomatensoße ausprobiert. Sie war ganz gut, aber irgendwie hat es in der Schulküche damals etwas anders geschmeckt. Heißt aber nicht, dass die Soße nicht gut war. Sehr schnell zuzubereiten. Mache ich mal wieder. Das nächste Mal vielleicht mit Jagdwurst. Viele Grüße, Verena

16.01.2007 18:09
Antworten
nettman65

Wenn sie nicht schmeckt wie damals, war es zu wenig Zucker. Da kann man kaum Zuviel nehmen. Probiers einfach mal. Meine Mutter war Köchin im Kindergarten und hat oft genau diese Soße mit nach hause gebracht. Außerdem war ich natürlich auch DDR-Schulkind und weiß, wie die Soße da geschmeckt hat. Das Rezept ist genau richtig. Jagdwurst kann man als Würfel schon zu Anfang mit anbraten (für die Mehlschwitze) oder in gebratenen und panierten Scheiben als "Jägerschnitzel" zum Schluss oben drauf legen.

11.08.2015 14:59
Antworten
Jaqui72

Meine Mutti war auch Köchin in einem DDR-Kindergarten. Ich habe mein Rezept von ihr und eigentlich wurde die Sauce nicht mit Ketchup, sondern nur mit Tomatenmark gemacht. Ketchup war doch früher absolute Mangelware...

03.10.2016 15:53
Antworten
nettman65

Tomatenmark war genauso knapp wir Ketchup. Ist ja letztlich das gleiche, nur verschieden stark verarbeitet. Genommen wurde,, was grad da war. Kindergärten hatten es da immer noch etwas leichter, dran zu kommen als Privatleute zudem war wohl die Versorgungslage hier, in Berlin eh etwas besser.

04.10.2016 11:03
Antworten
hremter

hallo, ich kenne es mit jagdwurst oder speck und zwiebel angebraten lg heidi

16.11.2006 20:12
Antworten