Schwarzer Johannisbeerlikör I


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.11.2006



Zutaten

für
500 g Johannisbeeren, schwarze
5 Blätter von der Johannisbeere
½ Stange/n Zimt
4 Gewürznelke(n)
1 Liter Schnaps (Obstler)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Die Johannisbeeren gut waschen. Gründlich abtropfen und die Beeren mit einer Gabel von den Rispen streifen. Die Blätter evtl. waschen und trockentupfen. Die Beeren in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen, mit einer Gabel etwas zerdrücken und mit den Blättern bedecken.
Ca. 3-4 Stunden durchziehen lassen, bis sich der Zucker fast aufgelöst hat, dabei hin und wieder mit der Gabel umrühren. Zusammen mit den Blättern, der Zimtstange und den Nelken in eine weite Flasche geben. Mit dem Obstler begießen und gut verschlossen an einem warmen sonnigen Ort 4 Monate reifen lassen.

Durch Haarsieb abgießen und dabei ausdrücken, damit schön viel Fruchtfleisch im Likör bleibt. In Flaschen abfüllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angolfdria

Zucker, welcher Zucker?

20.06.2020 12:45
Antworten
Meikikii

Hallo :) Da ich keinen Obstler im Haus hatte und den auch nicht wirklich gerne trinke habe ich Wodka genommen. Ich werde berichten ob es schmeckt 😄 Und ich habe auch die ausgedrückten Beeren die ich zum Marmelade machen verwendet habe genommen. Liebe Grüße

24.06.2018 11:13
Antworten
baerbel72

Hallo! Was bewirken die Blätter im Likör? LG Bärbel

30.04.2015 18:37
Antworten
Superangie

Hatte im Herbst meine drei uhralten schwarzen Johannisbeersträucher abgeerntet und wusste nicht was ich so recht damit machen sollte , bis ich auf dieses Rezept gestoßen bin ! Erst jetzt zu meinem Geburtstag haben wir den Likör gekostet !!!!! Drei von 6 Flaschen wurden geköpft und das kann doch nur ein Lob sein !!! Mir hat er auch super geschmeckt ! Werde wohl dieses Jahr wieder welchen machen ! SUPER LIKÖR !!! Grüße Superangie !

03.02.2014 23:19
Antworten
isa0201jan

Ich habe Dein Likör gemacht,das ist ein edles Tröpfchen geworden.Er ist nicht so süß,den mache ich mir nächstes Jahr wieder.

17.11.2013 17:09
Antworten
bushcook

Hallo, ich habe heute diesen Likör angesetzt und ebenfalls 200 gr. Zucker genommen. Kann bitte jemand vom CK-Team das Rezept ergänzen? Bin schon gespannt, wie er schmecken wird. lg bushcook

17.07.2010 16:03
Antworten
soko1

Hallo, ich habe diesen Likör letztes Jahr angesetzt und vor zwei Wochen meinem Laufverein bei unserer Sommertour kredenzt. Die Begeisterung für dieses Tröpfchen war riesig. Aladin, ich werde noch einige deiner Likör-Rezepte ausprobieren. Lieben Gruß aus Münster - Soko

28.09.2009 14:15
Antworten
Aladin013

Hallo Am einfachsten ist normaler Zucker ca. 200g Gruß Sven

05.07.2008 19:43
Antworten
Aladin013

Hallo Ich nehme ca. 200 g Kandiszucker braun. Gruß Aladin

05.07.2008 19:41
Antworten
soko1

Hallo, ich würde den Likör gerne ansetzen. Nur, wieviel Zucker muss ich hinzufügen???? Gruß - Soko1

02.07.2008 08:55
Antworten