Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Europa
Reis
Spanien
Party
Geflügel
Fisch
Schmoren
Wild
Braten
Meeresfrüchte
Eintopf
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Paella

aus einem spanischen Kochkurs

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.11.2006



Zutaten

für
4 Hähnchenkeule(n) (Unterschenkel)
200 g Kaninchen
2 Tintenfisch(e)
6 Muschel(n) (Miesmuscheln)
100 g Muschel(n) (Venusmuscheln)
100 g Tintenfisch(e) (Sepien)
8 Langustine(n) oder Flusskrebse
2 Zwiebel(n), gewürfelte
100 g Erbsen
2 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), grüne, klein geschitten
1 Paprikaschote(n), rote, halb klein geschnitten, halb in Streifen geschnitten
1 kl. Dose/n Tomate(n)
300 g Reis
1 Prise(n) Safran
1 Zitrone(n), in Spalten geschnitten
200 g Garnele(n) (Crevetten)
Salz und Pfeffer
n. B. Wasser, kochendes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Fleisch salzen und pfeffern. In der Paellapfanne das Fleisch in Öl anbraten, bis es goldbraun ist. Fleisch herausnehmen. Tintenfisch und Sepien anbraten, dann herausnehmen. Klein geschnittene Paprikastücke anbraten. Zwiebelstücke hinzufügen. Fleisch wieder in die Pfanne geben und alles unter ständigem Rühren 10 Minuten braten. Tomaten und Knoblauch hinzufügen und unter ständigem Rühren so lange schmoren, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Zum Ende des Vorganges die Muscheln, Krevetten, Tintenfisch und Sepien hinzugeben. Kochendes Wasser hinzufügen und 20 Minuten kochen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Erbsen, Safran und Reis hinzufügen. Alles gut durchrühren. Wenn es wieder kocht, auf kleiner Flamme weiter köcheln und bei Bedarf weiteres Wasser dazugießen. Wenn die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist die Muscheln hinzugeben, mit den in Streifen geschnittenen Paprika und den Langustinen garnieren.
Nachdem die Paella garniert wurde, soll sie nicht mehr gerührt werden. Mit Alufolie bedecken und auf kleinster Flamme bzw. mit der Restwärme fertiggaren, mit Zitronenspalten garnieren und in der Pfanne servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Majorie

Habe zu Silvester die Paella gemacht und war superlecker. Einfach zuzubereiten und Kreativität noch möglich. Einfach nur lecker und klasse.

31.12.2011 21:40
Antworten
guenni-ac

Entweder mit Safran oder zusätzlich Kurkuma(=Gelbwurz), einem gemackneutralen Pulver.

30.01.2012 11:31
Antworten
Crissi69

durch die Beigabe des Safrans wird die Paella gelb.

03.01.2012 01:06
Antworten
vidriopaco

wie bekommt man dieses intensives Gelb??

22.12.2011 09:07
Antworten
Chocomilchshake

wenn man es ein bisschen verändert dann schmeckt es hervorragend+

24.08.2011 14:28
Antworten
maramape

super Rezept, hat mir sehr gut geschmeckt und an eine von mir vor Jahren verkostete Paella erinnert. Einfach nur zu empfehlen ! Gruß maramape

08.12.2010 14:03
Antworten
guenni-ac

Hallo, Langustinen sind keine Riesenscampis. Sie haben Zangen und sind hier auch als Kaisergranat bekannt. Da man diese aber nicht immer bekommt, kann man natürlich mit Reisenscampis, Flusskrebsen o.ä. arbeiten. LG Günter

30.01.2012 11:30
Antworten
raquel-aus-madrid

Hallo! Die Bezeichnung der Zutaten verwirrt ein wenig. Langustine kennt nicht jeder aber Riesen Garnelen oder Scampis. Kochendes Wasser würde ich gegen Brühe austauschen. Ein Gläschen Weißwein verbessert den Geschmack. Der Tipp mit d. Alufolie ist genial! LG Raquel

21.08.2007 16:58
Antworten