Kirschlikör


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 09.11.2006 5938 kcal



Zutaten

für
1 kg Kirsche(n)
1 Vanilleschote(n), zerkleinert
500 g Zucker, bei Bedarf auch weniger
1 ½ Liter Schnaps, klarer

Nährwerte pro Portion

kcal
5938
Eiweiß
8,02 g
Fett
2,80 g
Kohlenhydr.
767,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Kirschen gut waschen. Nicht entsteinen und zusammen mit der zerschnittenen Vanillestange in ein Steingutgefäß (Rumtopf o.ä.) geben. Nach Geschmack 1/3 bis 1/2 des Kirschgewichtes an Zucker hinzufügen. Mit dem Alkohol aufgießen, bis die Früchte gut bedeckt sind.

6-8 Wochen stehen lassen. Danach filtern, in Flaschen füllen und verschließen.

Den Likör bis zum Verzehr noch einige Zeit ruhen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bigote

Hallo, nehme ich Sauerkirschen oder Süßkirschen? LG Bigote

17.07.2022 10:06
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Bigote, da geht sicher beides, aber ich würde Sauerkirschen nehmen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.07.2022 10:58
Antworten
StefanieSchmerbauch

Hallo, ich bekomme gerade jeden Tag Kirschen und nun wollte ich diesen Likör ausprobieren. Ich habe leider kein Steingutgefäß. Kann ich auch einen großen Kochtopf nutzen? Oder gibt es noch eine andere Alternative? Viele Grüße und Danke Stefanie

14.07.2022 19:53
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Stefanie, schau mal in die anderen Rezepte in der Datenbank, da wird einfach ein großes Glas genommen. Auch Aufteilen auf mehrere Gläser geht, wenn man kein ganz großes hat. Es sollte auf jeden Fall fest verschließbar sein, damit der Alkohol nicht verdunstet. Einen Kochtopf halte ich da eher für ungeeignet. https://www.chefkoch.de/rs/s0/kirschlik%C3%B6r/Rezepte.html Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

15.07.2022 10:48
Antworten
NicolesRezepte1

So haben wir dieses Jahr unsere Kirschen verarbeitet und das Ergebnis kann sich sehen oder vielmehr schmecken lassen. ;-) Ich empfehle unbedingt noch jeweils pro Flasche eine halbe Tonkabohne mit hineinzulegen. Unschlagbar.

19.12.2019 15:20
Antworten
knolleundco

was für Schnaps nehmt ihr dafür ? Rum oder Wodka ?

29.03.2011 20:19
Antworten
Aladin013

Hallo Ich nehme Wodka oder Doppel Korn LG Aladin

30.03.2011 14:38
Antworten
eva1460

Sehr lecker - schon zum zweiten Mal! LG Eva

05.10.2008 19:27
Antworten
eva1460

Hallo Aladin013, ich habe diesen Likör vor drei Wochen angesetzt und er schmeckt jetzt schon ganz toll! Nun frage ich mich gerade, ob es richtig ist, wie ich ihn zum Ziehen lagere. Ich habe ihn im kühlen Schlafzimmer im Schrank, also dunkel stehen. Machst Du es genauso? Oder eher hell und warm? Würde mich interessieren, obwohl ich wie gesagt schon sehr zufrieden mit dem Zwischenergebnis bin - hicks. Bewertung (und Bild) kommt nach Fertigstellung - ich freu mich schon drauf! Liebe Grüße Eva

04.07.2007 13:21
Antworten
Aladin013

Hallo eva 1460 Ich lagere Liköre bei mir im Keller. Habe einen alten Keller der dunkel ist. liebe Grüße Aladin013

04.07.2007 19:43
Antworten