Ricotta - Kaffee - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 03.06.2002



Zutaten

für
100 g Mandel(n), geschält, gerieben
150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Butter
75 g Zucker
2 ½ EL Amaretto
1 Ei(er), davon das Eiweiß
Salz
Fett für die Form
600 g Ricotta
6 Ei(er)
180 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), Saft und Schale
100 ml Kaffee (Espresso)
250 g Butter, flüssig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mandeln ohne Fett goldgelb rösten und abkühlen lassen. Aus Mandeln, Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz, Butter, Zucker, Amaretto und Eiweiß einen Teig kneten. Zugedeckt 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen für die Creme Ricotta kräftig aufschlagen. Zitrone waschen, Schale vorsichtig abraspeln, dann auspressen. Eier trennen. Eigelbe mit der Hälfte des Puderzuckers und 2 EL heißem Wasser schaumig aufschlagen. Ricotta, Vanillinzucker, Zitronensaft und -schale Espresso und Butter vorsichtig einrühren. Eiweiße steif schlagen, dabei restlichen Puderzucker einrieseln lassen, unter die Creme ziehen.

E-Herd auf 175°C vorheizen.

Springform (Durchmesser ca. 26 cm) fetten. Teig etwa 1/2 cm dick ausrollen, Form damit auslegen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Ricotta-Masse auf den Teig geben. Kuchen bei 175°C etwa 70 Minuten backen. Dann noch im ausgeschalteten Herd etwa 30Minuten ruhen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ninipedia

Zugegeben, für mich war das Rezept schon etwas aufwändig. Aber ich bin sonst auch Fraktion Rührkuchen. Hier lohnt der "Aufwand" absolut - sehr leckerer Boden, die Nuss-Note ist prima und die Creme absolut fluffig. Ich habe dem ganzen noch eine Fondant-Decke verpasst und Mokka-Bohnen zur Deko benutzt. Es war uns allen ein Genuss!

20.02.2016 12:16
Antworten
Greta

Hallo ! Diesen Kuchen habe ich auch schon gebacken nur mit Dinkelmehl und Vollrohrzucker :-) liebe Grüsse Greta

24.01.2005 08:15
Antworten