Milky - Way - Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nicht nur für Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

80 Min. normal 08.11.2006



Zutaten

für
500 g Schlagsahne
8 Stück(e) Süßigkeiten (Schokoladenriegel - Milky Way)
100 g Schokolade (Zartbitter)
2 Ei(er)
1 Dose Pfirsich(e) (ca. 450 g)
300 g Naturjoghurt
100 g Zucker
4 EL Nutella
75 g Mehl
50 g Speisestärke
2 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Backpulver
1 Pck. Tortenguss, klarer
1 Pck. Gelatine, weiße, gemahlene
½ Zitrone(n), der Saft davon
Kakaopulver
2 EL Wasser, heißes
4 EL Wasser, kaltes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden 20 Minuten
Wir beginnen einen Tag vorher: Für die Milky-Way-Creme die Sahne mit den Milky Way in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen, bis diese geschmolzen sind. Die Schokolade grob zerkleinern, dazugeben und ebenfalls auflösen. Die Masse in eine Schüssel füllen und über Nacht kalt stellen.

Jetzt stellst du den Backofen an, der auf 180°C vorheizen soll.

Für den Biskuitteig Eier und 2 EL heißes Wasser in eine andere Schüssel geben und mit dem Handrührgerät bei höchster Stufe in einer Minute schaumig schlagen. Zucker mit Vanillinzucker mischen, in einer Minute einstreuen und noch etwa 2 Minuten schlagen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer weiteren Schüssel mischen. Die Hälfte davon auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe mit dem Handrührgerät unterarbeiten. Den Rest des Mehlgemisches dann auf die gleiche Weise einrühren.
Du legst eine Springform mit Backpapier aus und gibst den Teig hinein.

Dann schiebst du die Form in den vorgeheizten Ofen und backst den Teig ca. 20-30 Minuten. Anschließend löst du den Tortenboden aus der Form, stürzt ihn auf den Kuchenrost und ziehst das Backpapier ab. Boden erkalten lassen.

Für den Belag lässt du die Pfirsiche auf einem Sieb gut abtropfen. Den Saft fängst du dabei auf - denn 250 ml Saft brauchst du für den Belag, den Rest für die Joghurt-Creme. Die Nuss-Nougat-Creme lässt du im Wasserbad schmelzen: Hänge den kleineren Topf (eine Metallschüssel mit Rand geht natürlich auch) in den größeren und fülle den Zwischenraum zu 3/4 mit Wasser. Das erhitzt Du langsam. Es sollte sehr heiß sein, aber nicht kochen. In den kleineren Topf gibst du nun die Nuss-Nougat-Creme. Wenn sie schön zerlaufen ist, streichst du sie auf den Tortenboden. Die Pfirsiche in Spalten schneiden und auf dem Boden verteilen.

Aus Tortenguss, Zucker und Pfirsichsaft nach Packungsanweisung einen Guss bereiten und auf den Pfirsichen verteilen.

Für die Joghurtcreme Gelatine mit 4 EL kaltem Wasser anrühren und 10 Minuten quellen lassen. Joghurt mit dem Saft einer halben Zitrone und dem restlichen Pfirsichsaft verrühren.
Jetzt die gequollene Gelatine in einem Topf unter Rühren erwärmen, bis sie gelöst ist, dann unter die Joghurtmasse rühren. Die Masse auf die Pfirsiche streichen und die Torte kalt stellen.

Die Milky-Way-Creme mit dem Handrührgerät und dem Sahnesteif steif schlagen. Auf die Joghurtmasse geben, glattstreichen und mit einer Gabel Vertiefungen zur Verzierung eindrücken (sehr schön wird es, wenn man mit der Gabel jeweils in der Mitte beginnt und sie kreisförmig nach außen hin zieht, sodass eine Art Spirale entsteht).

Die Torte mit Kakaopulver bestreuen und nochmals mindestens 3 Stunden bis zum Verzehr kalt stellen.

Tipp: Besonders hübsch wird die Torte, wenn du Dir eine Papierschablone anfertigst und mit Puderzucker kleine Bildchen auf den Kakao malst (z.B. einen Kometen).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

merida80

War sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Hatte die Pfirsiche wohl zu dünn geschnitten, so das ich zwei Halbe über hatte. Habe sie mit dem Saft püriert und unter den Joghurt gemischt. Die Creme wurde trotzdem fest, optisch sah es gut aus und geschmacklich war es lecker.

15.06.2013 21:54
Antworten
ostare

Hatte Milky Way zuhause und hab mich deshalb spontan für dieseTorte entschieden. War lecker. Ich habe allerdings anstatt der Zartbitter-Schokoladen nur Vollmilch verwendet, da wir keine bittere Schokolade mögen. LG Ostare

05.02.2010 20:41
Antworten
little_chef

Ich hab die Torte letzen Monat gemacht, und es hat super geklappt! Das einzige, was etwas arg langwierig war, ist das Auflösen der Milky Ways in der Sahne. Ich habe auch kein Nutella sondern eine normale Nuss-Nougat Creme verwendet. Aber damit klappt es auch recht gut! Ein kleiner Nachteil dieser Torte ist, dass sie richtig mächtig ist, und man sie deshalb nur in kleinen Dosen essen kann! =) Alles in allem ein richtig gutes Rezept!!!!

16.04.2009 13:55
Antworten