Haselnuss - Cookies


Rezept speichern  Speichern

lecker-knusprige Ganzjahres-Cookies für Zimtfans, ergibt ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 06.11.2006 4923 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
220 g Zucker, braun
2 Ei(er)
1 TL Zimt
300 g Mehl
1 Prise(n) Salz
2 TL Backpulver
120 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Schokoladenraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
4923
Eiweiß
73,85 g
Fett
289,14 g
Kohlenhydr.
505,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Butter + Zucker cremig rühren und dann die Eier einzeln unterschlagen. Trockene Zutaten mischen und dann unterrühren. Mit zwei Teelöffeln Häufchen aufs Blech (gefettet oder mit Backpapier) setzen - Achtung: Die Cookies laufen etwas breit! Bei mir werden das etwa 2 Bleche voll, also ca. 50 Stück.

Bei ca. 175°C (vorgeheizt) etwa 15 min backen.

Wer mag, besiebt sie noch heiß mit einer Mischung aus Puderzucker + etwas Zimt. Abgekühlt in einer Keksdose lagern - falls sie nicht gleich vernascht werden.

Wer es gern kerniger mag, verwendet anstelle der 120 g gemahlenen Haselnüssen eine Mischung aus gemahlenen und gehackten Haselnüssen (etwa 1:1).

Wer Schokonikoläuse o.ä. übrig hat, packt sie in Gefrierbeuteln ins TK-Fach, zerbröselt sie nach ein paar Stunden im Beutel mit dem Nudelholz möglichst fein - und verwendet das dann anstelle der Schokoraspel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MarionB1963

Hallo Baumfrau, die Cookies sind wirklich sehr lecker und überhaupt nicht trocken. Allerdings sind sie sehr süß, so dass ich das nächste Mal weniger Zucker nehmen werde. Ansonsten Daumen hoch und vielen Dank für das Rezept.

31.05.2020 14:27
Antworten
blume13

Hallo, die Cookis sind schön nussig und knusprig. Ich habe Rapsöl genommen und nur 150g Zucker und sie sind immer noch gut süß. Bei mir wurden es 3 Bleche à 20 Stück und schön war dass der Teig fast nicht verlaufen ist auf dem Blech. Mache ich gerne wieder! Danke & Liebe Grüße Blume13

27.02.2019 10:38
Antworten
docdirk

Ich bin ein absoluter Keksfan. Da man im Supermarkt nur Kekse bekommt, die Palmöl verwenden (selbst Bio) und ich es für mich nicht verantworten kann, diese zu essen, habe ich mich auf die Suche nach einem schönen Rezept gemacht. Bin auf dieses gestoßen. Einfach und schnell in der Zubereitung. Habe mit einem Teelöffel Teig abgestochen und aufs Bachblech gegeben (nichts geformt). Sind prima geworden und schmecken super. Werde nur das nächste Mal weniger Zucker verwenden und ein wenig mehr Zimt. Ich liebe Zimt. Sind drei Ladungen = 56 Kekse geworden. Ich habe mit Zubereitung und Backen ungefähr 1 1/4 Std. gebraucht. Schnell gemacht, schmecken superlecker und man weiß, was drin ist.

03.02.2019 17:49
Antworten
schmausimausi

Hallo! Gestern habe ich die Kekse gebacken. Sie schmecken sehr lecker und knusprig. Mal gucken, ob die bis Weihnachten überleben. Danke für das schöne Rezept! Gruß schmausimausi

05.12.2018 13:25
Antworten
LeoBackfee

toll hab u.a. riesen cookies davon zubereitet und erwas Kokosnuss sowie Haferflocken dazugegeben. ein wenig zu viel Zimt erwischt aber trotzdem mega

10.05.2017 22:33
Antworten
Katze27

hallo die Cookies sind einfach lecker auch wenn ich den Zucker reduziert habe, 150 gramm reichen auch völlig aus.... Ich habe mit den Nüsse probiert, wir haben Walnüsse und Haselnüsse und Mandeln genommen.... Danke für das leckere und einfache Rezept!!! Liebe Grüße Katze

23.03.2008 15:59
Antworten
honeybunny16

Ich bin sowas von begeistert und happy! Eigentlich bin ich bei solchen Löffelkeksen nämlich immer ziemlich erfolglos, aber bei diesem Rezept hab ich mal keinen Keks-Blechkuchen bekommen!!! Sind wunderschöne halbkugelförmige Kekse geworden. Uuuund oft find ich solche Kekse auch geschmacklich zu langweilig aber diese find ich suuper! Allerdings hab ich auch die Menge vom Zimt halbiert, weil ich es nicht zu weihnachtlich haben wollte und es ist perfekt: der Zimt überdeckt nicht die Nüsse, die Kekse schmecken nussig, würzig, schokoladig! Aber nicht nur das! Ich bin auch von der Konsistenz hin und weg! Ich find das bei Keksen ganz schwer. Entweder sind sie zu weich/nicht durch-mäßig oder knusprig, schon fast zu hart und trocken. Diese sind knusprig, aber nicht zu trocken und sehr fein und luftig in der Konsistenz. Einfach suuuper! Echt ein dickes Lob! Ich bin eigentlich nämlich echt sehr kritisch und perfektionistisch was sowas angeht und vergeb selten soooo eine gute Bewertung! :-)

02.03.2008 15:22
Antworten
Draconis

Hallo, einfach lecker! Jeder wollte gleich probieren, weil es so lecker duftete in meiner Küche. Morgen machen wir gleich noch eine Ladung. Habe gleich ein paar Fotos gemacht zum hochladen. Die Temperatur habe ich etwas niedriger eingestellt (160°C) da meine Backröhre sehr stark heizt. Liebe Grüße Draconis

22.12.2007 00:36
Antworten
Baumfrau

Hallo! Hmmm, also so "feucht" wie insbesondere die amerikanischen Cookies sind sie nicht - sondern eher knusprig sozusagen. Gerade das mögen wir an ihnen. Aber trocken sind sie eigentlich nicht - vielleicht mal mit ner etwas kürzeren Backzeit probieren, also bissel eher schonmal einen Probekeks verkosten, ob er schon "durch" ist? Man kann übrigens auch gern etwas mehr Zimt verwenden - ich nehme manchmal sogar 1 EL oder so ... Sonnige Grüße vom Bäumchen.

09.11.2006 14:39
Antworten
almaca

Hallo, diese Cookies sind bei meinen Lieben gut angekommen. Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht, aber mir waren sie zu trocken - wenn gleich lecker. Werde es das nächste mal mit Kokosflocken probieren. LG almaca

09.11.2006 13:29
Antworten