Scharfer Cajun - Puten - Salat


Rezept speichern  Speichern

lecker als Vorspeise, fürs Büffet oder für ein kaltes Abendessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.11.2006 412 kcal



Zutaten

für
6 Putenbrustfilet(s), ausgelöst
3 EL Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
Pfeffer, weißer und schwarzer, frisch gemahlen
Chilipulver
Oregano
1 Bund Dill, frischer
1 Bund Lauchzwiebel(n)
2 EL Paprikapulver, (Pul Biber, getrockneter, geschroteter scharfer Paprika
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
Essig, milder
Olivenöl
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener bunter
Zucker
Thymian
Zwiebel(n), getrocknete fein gemahlen
Honig oder flüss. Süßstoff

Nährwerte pro Portion

kcal
412
Eiweiß
56,39 g
Fett
14,53 g
Kohlenhydr.
13,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Raps- oder Sonnenblumenöl mit den Gewürzen in einer Schüssel verrühren, die Putenfilets darin wenden und in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten, dann die Temperatur zurücknehmen und die Filets für 5 Minuten unter einmaligem Wenden gar ziehen lassen - sie sollen noch ganz leicht auf Druck nachgeben, aber schon durchgegart sein. Zum Schluss in der Pfanne salzen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Lauchzwiebeln putzen, inkl. grünen Anteilen in feine Ringe schneiden, Dill abbrausen, nicht zu fein schneiden, beides mit Pul Biber, der gepressten Knoblauchzehe und Essig/Öl zu einer Marinade verrühren. Mit Salz (und zugegebenermaßen wenig) Pfeffer würzen, mit Zucker, Honig oder Süßstoff sehr pikant abschmecken.

Die etwas abgekühlten Filets mit einem scharfen Messer in 5 mm dicke Scheiben schneiden und in die Marinade geben.

Dieser Salat kann lauwarm, kalt oder nach Durchziehen über Nacht serviert werden, möglicherweise braucht er nach langem Ziehen noch mal etwas Salz.

Am besten schmeckt dazu ein Butterbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aleha

Hammer, Hammer, Hammer. Ich habe das Rezept anlässlich meines Geburtstages in die Arbeit mitggenommen. Jetzt wollen alle Kolleginnen das Rezept. Das ist jetzt eines meiner neuen Lieblingsrezepte. Ich bin einfach hin und weg. Habe 5 ***** vergeben. Liebe Grüße Aleha

16.05.2019 18:13
Antworten
sohnes

Ein sehr leckerer Salat, fünf Sterne. Folgendes habe ich eigenmächtig verändert: Habe eine selbst zusammengestellte Cajun-Gewürzmischung genommen, die Pute damit vakuumiert sous vide gegart und anstatt Pul Biber gab es Bhut Jolokia und Carolina Reaper, damit es den Namen 'scharf' auch verdient. Der Dillgeschmack passt sehr gut zu den Cajun-Aromen, den Salat werde ich garantiert öfters machen.

01.05.2018 15:33
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen. Gibt's wieder, besten Dank!

15.03.2017 15:23
Antworten
DiekleineMimi

Hallo Bine66, wir haben den Salat ausprobiert als lauwarmes Abendessen, dazu Knoblauch-Baguette. Wir hatten noch ein Salatbett aus Romasalatherz, Chicorée und Gurke. Das Dressing ist eine Wucht! Beim nächsten Mal nehme ich noch etwas mehr von dem Pul Biber für die Schärfe. Beim Dill war ich zuerst skeptisch, aber er passte wunderbar und gab ein tolles Aroma ab! Die Putenstreifen hatte ich vorher mit einem Cajun-Gewürz aus meinem Vorrat etwas mariniert. Überraschender und superleckerer Salat, gibt es auf jeden Fall wieder! Von uns 5*****! Danke für's Einstellen und liebe Grüße Angelika

01.02.2017 16:27
Antworten
smitzy

Biiiine! Das ist der leckerste Putensalat überhaupt. Hab ihn für eine Party gemacht, kam seeehr gut an. Und den kleinen Rest kann man sehr gut einfrieren und später verschmausen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

23.08.2016 15:13
Antworten
lok1414

Hallo Bine, ein sehr, sehr leckerer Salat. Die Schärfe war genau nach meinem Geschmack. lg lok1414

23.04.2007 09:36
Antworten
Wupper

Hallo Bine Es hat einfach Super geschmeckt. Habe mir das Rezept gespeichert,damit es mir ja nicht abhanden kommt. lg Jutta

22.04.2007 18:40
Antworten
Bine66

Hallo Jutta, vielen Dank für Deine nette Bewertung :-)! Ich möchte im Nachhinein noch einmal betonen, dass man vielleicht wirklich erst mit etwas WENIGER Pul Biber beginnt... Meine im Rezept angegebene Dosis ist eher etwas für Leute mit Gewöhnung an Scharfes :-)! LG Bine66

23.04.2007 02:25
Antworten
Bine66

Hallo Coco, freut mich, das Du noch am Leben bist ;-) und es trotzdem geschmeckt hat. Für jeden, der das Rezept zum ersten Mal testet: Vielleicht erst mal mit wenig Pul Biber anfangen :-), je länger der Salat zieht, desto schärfer wird er LG Bine66

16.03.2007 08:36
Antworten
Coco1970

Hallo Bine, durfe ja schon vor Rezepteinstellung Dein Rezept testen! Hat zwar lange gedauert, bis der Brand gelöscht war, aber das war das Gericht auf alle Fälle wert! VG Coco

15.03.2007 17:10
Antworten