Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Ananas - Mandarinen - Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.05.2002 282 kcal



Zutaten

für
2 Dose/n Mandarine(n) - Orangen, (je 314 ml )
1 Dose/n Ananas (446 ml)
200 g Butter / Margarine
175 g Zucker
1 Prise(n) Salz
5 Ei(er)
1 Zitrone(n), unbehandelt, abgeriebene Schale
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Schmand
150 g Aprikosenkonfitüre
30 g Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
282
Eiweiß
4,54 g
Fett
14,86 g
Kohlenhydr.
31,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Früchte gut abtropfen lassen. Fett, Zucker und Salz cremig schlagen. Nach und nach Eier und Zitronenschale unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unter die Fett-Ei-Masse rühren. Schmand zufügen, alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Früchte gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C / Umluft: 175°C / Gas: Stufe 3) 30-35 Minuten backen. Konfitüre erhitzen, durch ein Sieb streichen und den Kuchen damit bestreichen. Mit Kokosraspeln bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Reini_

Hallo, das ist es schönes Rezept. Keine außergewöhnlichen Zutaten, aber mit dem gewissen Etwas. Tolle Kombinationen, schön fruchtig und der Boden super fluffig. Marmelade habe ich nur 150g benötigt, sonst wäre es zu süß geworden. Danke für das leckere Rezept! Viele Grüße

11.04.2020 13:57
Antworten
Estherli

hat uns sehr gut geschmeckt. wird es jetzt öfter geben

23.08.2019 11:07
Antworten
divechicken

schnell und einfach zu machen. Und innerhalb kürzester Zeit aufgefuttert. Den begeisterten Reaktionen zufolge würde ich sagen: Schmeckt großartig!

16.04.2019 09:28
Antworten
Zora1987

Tolles Rezept, schnell gemacht. Perfekt für den Sommer wenn man keine Kühlmöglichkeit hat. So geht der Kuchen bei mir als Urlausrunde an die Kollegen. Habe die anderthalbfache Menge gebacken, ging genau auf. Fotos folgen. 5 Sterne von mir!

16.08.2017 20:35
Antworten
Paambtomaquet

Ein solides, einfaches und schnelles Obstkuchenrezept mit Pfiff! Nach einem Seminar über die Problematik von Lebensmittelabfällen fiel mir heute nach Ladenschluss ein, dass ich morgen einen Kuchen ins Büro mitnehmen muss. In der Vorratskammer war nicht viel los, bloss eine vergessene Dose Ananas fand sich. Also bei Chefkoch Ananas und Kuchen eingegeben und bei diesem Rezept hängen geblieben. Kein Schmand und keine Kokosraspeln im Haus, aber ein Päckchen Cream of Coconut vom letzten Curry. Also den Schmand durch Cream of Coconut mit ein paar Löffeln griechischem Joghurt ersetzt. Hat gut funktioniert und riecht phantastisch. Der Kuchen war in meinem Ofen bei 170º Umluft in 30 Minuten gut. Die etwas fade Aprikosenmarmelade aus dem Supermarkt habe ich mit dem Saft und dem Abrieb einer halben Limette aufgepept, welche unter anderen Umständen womöglich im Gemüsefach verschrumpelt wäre. Es juckt, mich, das Ergebnis zu probieren, aber wie sieht das dann morgen im Büro aus, wenn eine Ecke fehlt! ;o)

19.07.2017 20:02
Antworten
miami_mice

Bin beim Schnüstern bei Chefkoch.de über das Rezept gestolpert. Habe den Kuchen heute morgen schnell gebacken. Geht ja wirklich ruck zuck und schmeckt einfach göttlich. Kann ich nur empfehlen. Habe ich nicht das letzte Mal gebacken. Viele Grüße Andrea

11.07.2004 12:52
Antworten
maco

Also ich muß sagen echt leckerer Kuchen. Ging ruck zuck und läßt sich auch prima einfrieren. Wenn überraschend Besuch kommt-ist immer eine Reserve da.

04.03.2004 20:54
Antworten
Zhakyrah

Das Rezept ist wirklich weiter zu empfehlen. Schnell und echt lecker. Anstatt der Konfitüre habe ich Tortenguß gewählt, ist nicht so süß und die Kokosraspeln machen sich darauf genauso gut. Gruß Zhakyrah

25.01.2004 12:04
Antworten
PagII

Ein super Kuchen. Ich mußte in Ermangelung von Schmand (den ich leider vergessen hatte zu kaufen) 80 g Créme Fraiche und den Rest Magerquark nehmen und habe auch statt Ananas, Aprikosen (die mußte ich verbrauchen) draufgelegt. Aber ich muß echt gestehen er wurde klasse. Der Teig schön fest und trotzdem wurde der Kuchen ganz locker. Mein GöGa sagt ich soll sagen er ist begeistert. Ich würde evtl. noch Vanilliezucker rein tun.

24.01.2004 18:53
Antworten
semmerl

Derkuchen hat uns allen 5en sehr gut geschmeckt, ich habe nur weniger Ananas genommen, das fanden die kinder in Ordnung so. Die Aprikosenkonfitüre ist Pflicht!! Gruß Semmerl

20.05.2003 11:51
Antworten