Frucht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen

für die, die nicht backen können

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.11.2006 2849 kcal



Zutaten

für
1 Becher Sahne
2 Becher Mehl
¾ Becher Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
5 große Äpfel
n. B. Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2849
Eiweiß
72,15 g
Fett
49,44 g
Kohlenhydr.
535,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. Die restlichen Zutaten zu einem Teig mischen.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Apfelschnitze gut verteilen und ein wenig eindrücken (wer möchte, kann auch noch Rosinen darüber geben).

Den Kuchen bei 180°C Umluft (Ober-/Unterhitze: 200°C) ca. 20-25 Min. backen.

Wenn der Kuchen fertig ist, mit Zimt bestreuen.

Tipp: Wer möchte, kann auch einen Zuckerguss darüber geben.

Geht schnell und ist total leicht zu machen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sonnilein

Den Kuchen habe ich von der Zutatenmenge halbiert, denn ich brauchte nur einen kleinen Kuchen. Okay, die 18er Springform ist dann zuwenig gewesen. Der Kuchen ist sehr hoch geworden, und in der Mitte schön klitschig. Zimt hatte ich weggelassen, dafür Mandelaroma. Denn ich habe aus Kindertagen noch so einen Apfelkuchen im Kopf, das Rezept ist futsch, aber das schmeckte so schön nach Marzipan. Ich glaube der Plan hat funktioniert mit diesem Basisrezept. Und zwar habe ich während des Backens 100g Mandelblättchen angeröstet ohne Fett in der Pfanne. Die hellbraunen Mandelblättchen beiseite stellen in einer Schüssel. Dann sobald der Kuchen aus dem Ofen kann, 3 TLAprikosenmarmelade in der Pfanne kurz erwärmen/verflüssigen. Die Aprikosensoße auf den Kuchen verteilen, dann die Mandelblättchen drüber streuen. Es war gestern schon klasse, aber früher war der Kuchen erst richtig toll am 3.Tag. Nun zieht er im Kühlschrank bis morgen. Ich freu mich schon!

11.12.2015 09:00
Antworten
KimMoni

Huhu, ich würde es gerne mal die Tage nachbacken. Wieviel ist denn ein 3/4 Becher Zucker? Liebe Grüße

30.04.2013 18:14
Antworten
swissaviatrix

Fein und schnell - habe ein Foto hochgeladen und noch etwas Krümelkandiszucker und Rosmarinnadeln vor dem Backen auf den Kuchen gegeben - flashy! Ich finde den Kuchen grad aus dem Ofen nicht so lecker, am nächsten Tag war er bedeutend besser!

06.10.2012 09:31
Antworten
Bonnie271

Hallo, habe den Kuchen ausprobiert und muß sagen: sehr, sehr lecker und dazu auch noch einfach und schnell! Das war übrigens das ERSTE MAL, dass die angegebene Backzeit mal mit meinem Ofen gepasst hat - sonst braucht er immer viel länger... Den Kuchen werde ich jetzt öfter machen, vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße Bonnie271

01.10.2012 13:38
Antworten
Jafika

Super lecker :) habe den Kuchen in 3 Tagen jetzt das 2. mal gebacken. Den 1. hab ich in einer runden 21 er Form gebacken. Ich glaube, der hat fast 1 Std im Ofen gebraucht. Habe auch nur 2 Äpfel rauf bekommen :) Oben drüber habe ich einen Puderzucker-Zimt-Guß gemacht. In so einer kleinen Form werde ich die Äpfel aber beim nächsten mal in 2 Schichten legen, da der Boden doch recht hoch war, bis endlich Apfelspalten kamen (aber trotzdem sehr saftig ) Den 2. Kuchen hab ich jetzt grade aus dem Ofen geholt. 25 min auf dem Blech, wie im rezept angegeben :) Also dringender Wiederholungsbedarf...super lecker...alle begeistert :) Danke für dieses tolle Rezept :) :) :)

29.09.2012 11:44
Antworten
partyeinhorn

Hallo, Sehr schnelles Rezept. Supereinfach und Suuuuperlecker!!! Der wird jetzt öfter gemacht. LG

02.07.2007 19:29
Antworten
barilla74

HALLO Schneller geht es nicht,super locker,super lecker.Waren alle begeistert.Danke für das Rezept! Den mach ich auf jeden Fall wieder. Gruss Barilla74

19.02.2007 06:04
Antworten
V-Kotsinis

Hallo Das Rezept finde ich Klasse wenn man mal unerwartet einen Anruf bekommt und mittags Kaffeegäste bekommt. Danke für dein Kommentar. Grüße V.Kotsinis

30.09.2007 21:38
Antworten
Heffi

Hallo, supereinfach, sehr lecker, war in einer halben Std. fertig, den back ich bestimmt nochmal. Vielen Dank für das Rezept.

17.01.2007 11:38
Antworten
V-Kotsinis

Hallo Sorry für das späte Dankeschön an dich. Hast du den Kuchen noch einmal gebacken ?? Viel Spaß mit dem Rezept. Grüße V.Kotsinis

30.09.2007 21:36
Antworten