Bewertung
(5) Ø3,43
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.11.2006
gespeichert: 276 (0)*
gedruckt: 1.089 (3)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.10.2003
5.441 Beiträge (ø0,96/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Nudeln (Hörnchen)
Hähnchen (Brat- od. Grillhähnchen), fertig gegart
Ei(er)
1 Dose/n Champignons, (beste Qualität; ganze Köpfe)
1 Dose/n Erbsen, junge, sehr fein
200 g Mayonnaise für Salat
1 Becher Joghurt
  Kondensmilch
Tomate(n)
  Currypulver
  Pfeffer, weißer, a. d. Mühle
  Salz
  Zitronensaft
 evtl. Käse
 evtl. Dill
  Maggi, flüssig

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln in sprudelndem Salzwasser al dente garen, abgießen, abtropfen und abkühlen lassen. Eier hart kochen.
Die Mayonnaise mit dem Joghurt und etwas Dosenmilch glatt rühren. Mit je einer guten Prise Curry, frisch gemahlenem Pfeffer, Salz sowie ein paar Tropfen Maggiwürze und einem kleinen Spritzer Zitronensaft würzen und abschmecken. Etwas durchziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Hähnchen häuten, dann das Fleisch in feine Streifen schneiden; sollten hier recht fette Fleischanteile dabei sein, verwende ich diese nicht. Eier abpellen, in feine Würfel schneiden. Champignons und Erbsen gut abtropfen lassen, die Tomate klein schneiden. Alles vorsichtig vermischen und auch diese Mischung leicht (!) mit Curry, Pfeffer, Maggi und etwas Salz würzen. In einer weiten Schüssel mit den Nudeln mischen, die angerührte Mayonnaise unterheben. Den Salat dann ca. 2 Stunden durchziehen lassen.

Eine leckere Variante ergibt sich, wenn man zusätzlich 150 g in Streifen geschnittenen Gouda unter den Salat mischt und zusätzlich mit etwas Dill abschmeckt.