Rindfleisch Curry Madras


Rezept speichern  Speichern

Gosht Madras

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 04.11.2006 496 kcal



Zutaten

für
800 g Rindfleisch
4 m.-große Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n)
6 EL Öl
½ TL Ingwerpulver
½ TL Chilipulver
¼ TL Gewürzmischung (Garam-Masala)
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Pfeffer, grobgemahlener schwarzer
1 TL, gestr. Salz
250 g Joghurt

Nährwerte pro Portion

kcal
496
Eiweiß
43,84 g
Fett
30,81 g
Kohlenhydr.
11,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das gewaschene Fleisch in kleine (3-4 cm) Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein hacken.

Das Öl in einen ofenfesten Topf (notfalls auch große Pfanne) erhitzen und anschließend erst den Knoblauch und dann die Zwiebeln ca. 3 Minuten anbraten.

Nun den Backofen auf 180°C vorheizen.

Als nächstes das Fleisch in den Topf geben. Danach sofort das Ingwerpulver, das Chilipulver, das Paprikapulver, das Masala, den Pfeffer und das Salz hinzugeben. Alles jetzt 15 Minuten lang bei mittlerer Hitze braten und gelegentlich umrühren.

Nach dem Braten nun den Joghurt und 150 ml Wasser unterrühren. Den Topf zudecken und für 40 Minuten im Ofen bei 160°C schmoren lassen.

Dazu schmeckt am besten Basmati-Reis oder Chapati-Brot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochfee_s

Köstlich, ich habs mit Hühnchen gemacht und 1 Löffel Tomatenmark, 1 Löffel Paprikamark, getrockneten Tymian und Minze hinzugegeben. Echt lecker, schnell gemacht und es wird nur ein Topf dreckig. Klasse Rezept!

21.03.2011 11:35
Antworten
Kochfee_s

Hi, ich hab das Rezept vor einigen Tagen gemacht. Das war lecker! Ich kann mir vorstellen, dass dieses Rezept auch mit Huhn ganz gut schmeckt. Ich werde es in den nächsten Tagen ausprobieren. LG Filiz

24.02.2011 15:12
Antworten
Gemelado

Hallo, ich habe gestern dein Rezept ausprobiert und das erste Mal Garam Masala benutzt. Es hat uns allen super gut gefallen! Ich muss allerdings sagen, dass ich Möhren dazu gegeben hab und hoffe, das war kein "Frevel" *gg*... Vielen Dank für das Rezept, das es garantiert öfter bei uns geben wird. Greets Gemelado

18.04.2010 09:26
Antworten
Steffen0678

Ist ein lecker Rezept. Ich hab jedoch frische Chillies verwendet (3 Stück) und nach dem Knoblauch und den Zwiebeln in einer Pfanne angebraten. Dann das Ganze in einen Topf und in der Pfanne das Fleisch allein nur mit Pfeffer angebraten, dadurch schmeckt es kräftiger. Da mein Ofen kaputt ist, hab ich das Ganze zum Schluss ca. 1 1/2 Stunden ganz langsam köcheln bzw. ziehen lassen. Das Fleisch wird butterweich.

06.10.2008 09:27
Antworten
veronika1959

hallo, gestern gab`s dein rezept. hat uns allen super lecker geschmeckt. kann ich nur empfehlen!!! hab mich genau ans Rezept gehalten. Vielen Dank. lg veronika

14.12.2007 07:03
Antworten