gekocht
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bürgermeisters Gartensuppe

Die etwas andere Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.11.2006 248 kcal



Zutaten

für
5 Stange/n Porree, kleine
5 m.-große Zwiebel(n)
5 Möhre(n)
40 g Butter
1 Liter Brühe
½ Liter Milch
1 Zweig/e Thymian
1 Tasse/n Erbsen
125 ml Sahne
Salz und Pfeffer
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
etwas Käse, geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
248
Eiweiß
9,51 g
Fett
14,26 g
Kohlenhydr.
20,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Gemüse putzen. Porree, Möhren und Zwiebeln in Scheiben schneiden.

Die Butter in einen Topf geben und das Gemüse anbraten. Anschließend die Brühe, die Milch und Thymian dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Als nächstes die Erbsen und die Sahne zufügen und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Petersilie würzen und abschmecken. Auf Teller verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Atarikhan

Ich gebe zu, ich bin nicht wirklich ein Suppenfan. Aber dein Rezept klang interessant und ich habe es noch um Rosenkohl und kleine Mettklößchen ergänzt. Insgesamt war sie ganz gut aber irgendwie hat mir da dann doch etwas peppiges gefehlt.. Ich könnte mir Knoblauch oder Bärlauch darin gut vorstellen? Bilder sind unterwegs ;-)

19.02.2015 12:40
Antworten
Berlinerin75

wirklich super lecker!! Habe sie heute nachgekocht und noch ein paar vegetarische Klöschen dazu gegeben. Hat uns sehr gut geschmeckt und wird es definitiv öfter geben nun. Danke für das Rezept!

10.09.2011 20:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe das Rezept etwas abgewandelt... mit Blumenkohl sah es sehr lecker aus und deshalb hab ich diesen hinzugefügt. Anstatt Milch hab ich ne leichte Sojamilch genommen, anstatt Sahne, Hafersahne und anstatt Butter habe ich eine pfl. Margarine genommen (Sojola, zum backen usw. sehr gut geeignet) Käse braucht es nicht wie ich finde, ist ja aufgrund der Brühe schon salzig genug. Vegetarische Klößchen kämen bestimmt auch gut darin, aber die hatte ich nicht mehr. Danke dem Bürgermeister und dem Rezepteinsteller :)

23.06.2011 13:15
Antworten
bross

Die Suppe ist der absolute Renner in meiner Küche! Ich variiere dann auch schon einmal mit dem Gemüse! Je nach Jahreszeit und vorhandenen Zutaten! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG! bross

30.05.2010 16:57
Antworten
Lonie84

Danke für das Foto :-) Freut mich, dass es geschmeckt hat. LG

23.09.2008 20:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Lonie84, hab zwar die Suppe noch nicht gekocht, sondern nur das Rezept gelesen und hab dazu 'ne Frage: Wenn ich das Gemüse klein schnipple bzw. in Scheibchen schneide, anbrate und dann noch insgesamt ca. 30 - 35 Min. köcheln lasse, wird das eine sehr breiige/matschige Suppe. Ist das so vorgesehen?? Denn unter einer Gartensuppe verstehe ich eher eine "bißfeste" Suppe. Aber ich lasse mich gerne aufklären. LG mbreuer1

21.08.2007 14:04
Antworten
Lonie84

Hallo mbreuer1, ja,das Gemüse wird schon sehr weich, aber nicht matschig! Sonst kannst du es ja auch nach dem anbraten rausnehmen und später wieder zugeben. Oder du lässt es einfach ein bisschen kürzer köcheln. Ich mag die Suppe so sehr gerne und bei Gästen ist die auch immer sehr gut angekommen! LG Lonie

21.08.2007 20:22
Antworten
AnjaMoehle

Hört sich echt lecker an. Meint ihr ich kann da auch Mettenden mitkochen, oder wird das dann zu salzig? Mein Mann braucht immer eine Fleischeinlage.

16.08.2007 11:32
Antworten
Lonie84

Hallo Anja, das geht bestimmt auch-habe es noch nicht ausprobiert.Dann musst du einfach weniger salzen. Was sicher auch gut ist, wenn man ein paar Fleischklöße reingibt. Guten Apetitt! Gruß Lonie84

16.08.2007 22:14
Antworten
JellyBelly123

Wir kochen das Rezept auch gern. Ich kenn es (je nach dem was Garten und Kühlschrank hergeben) in unzähligen Variationen: Kohlrabi, Fischbällchen, ... Das wichtigste sind eine gute Brühe, Milch und Sahne. Vielen Dank für das Rezept!

19.11.2006 00:22
Antworten