Ei
Fleisch
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bratkartoffel - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.11.2006 464 kcal



Zutaten

für
375 g Zwiebel(n)
150 g Speck, (durchwachsen)
1 EL Öl
2 Ei(er)
125 g Sahne
1 TL Paprikapulver, (edelsüß)
Salz
450 g Kartoffel(n), (fertige Bratkartoffeln)
Margarine, (zum Einfetten)

Nährwerte pro Portion

kcal
464
Eiweiß
11,16 g
Fett
37,60 g
Kohlenhydr.
20,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck in Würfel schneiden und in Öl ausbraten (soll leicht knusprig sein).
Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und zu dem Speck in die Pfanne geben, bis sie glasig sind. Alles etwas auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Eier verschlagen, die Sahne und die Gewürze unterrühren und mit dem Speck und den Zwiebeln vorsichtig mischen.
Die Bratkartoffeln (entweder selbstgemacht oder fertig aus dem Tiefkühlfach oder dem Beutel) in eine gefettete Auflaufform füllen und die Zwiebelmasse darauf verteilen.
In den kalten Backofen schieben und bei 200°C ca. 30 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiffi3

Wir hatten den Auflauf zum Brunch und er hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept!

28.03.2016 10:22
Antworten
Goodfeels

Hallo, Gehe ich recht in der Annahme, dass das Rezept für 2 Portionen ausgerichtet ist und ich für vier Leute die doppelte Menge von allem nehmen muß? Oder nur die Kartoffelmenge erhöhen? Für Info dankt mit Gruss Bille

14.12.2015 13:18
Antworten
Goerti

Hallo, heute gab es bei uns deinen Bratkartoffel-Auflauf. Bratkartoffeln bleiben bei uns eigentlich nie übrig, und wenn, dann nicht in dieser Menge. Also habe ich vorgestern eine riesengroße Portion an Bratkartoffeln gemacht und die benötigten 450g für dieses Rezept gleich in Sicherheit gebracht. Am Abend wollte sich mein Sohn schon die Bratkartoffeln aufwärmen, rechtzeitig konnte ich ihm die Schüssel entreißen. :-) Es hat sich rentiert, der Auflauf hat super geschmeckt und ist schnell und einfach zubereitet, wir hatten nur Nürnbergerle und Salat dazu, aber es war echt lecker! Grüße Goerti

03.05.2014 15:54
Antworten
Matrix2478

Hallo, mache ich auch so...in Berlin nennt man das dann "Hoppel-Poppel" Mein mann liebt das. Bereite es aber auch in ner normalen Pfanne zu. Lg

07.03.2010 11:49
Antworten
schälrippchen

Hallo focus, bereite meine Bratkartoffel so zu! Aber alles in der Pfanne schmeckt bestimmt genau so gut und spart Strom. Also Speck ausbraten-Zwiebel dazu bis siew glasig sind-dann die Kartoffeln dazu.Bis sie kross sind und dann gegebenenfalls die Eier dazu, die ich vorher geklibbert habe mit etwas Milch oder Sahne, mit salz und Pfeffer abgeschmeckt . Drübergießen und stocken lassen. Fertig !!!! LG Schälrippchen

07.01.2007 18:28
Antworten