Bewertung
(52) Ø4,65
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
52 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.11.2006
gespeichert: 2.254 (1)*
gedruckt: 13.994 (47)*
verschickt: 105 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.12.2004
49 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

30 g Hefe
250 ml Milch
1 EL Zucker
2 EL Mehl
500 g Mehl
90 g Zucker
100 g Butter
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
1/2  Zitrone(n)
100 g Butter, zerlassene, für die Form und zum Bestreichen
  Für die Füllung: (Quarkfüllung)
125 g Quark, Magerstufe
1/2 Pck. Vanillezucker
20 g Zucker
Eigelb
2 EL Rum
25 g Rosinen
 wenig Zitrone(n), Abrieb
  Für die Füllung: (Powidlfüllung)
  Pflaumenmus
 etwas Zimt
1 TL Rum
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst einen Vorteig herstellen aus: 250 ml lauwarmer Milch, 1 EL Zucker, 30 g Hefe und 2 EL Mehl. Alles gut verquirlen, mit Mehl bestäuben und 15 Min. an einem wärmeren Ort ohne Zugluft aufgehen lassen.

Danach alle restlichen Zutaten (außer der Butter für die Form und den Füllungen) dazugeben und mit der Küchenmaschine ca. 10 Min. auf hoher Stufe rühren, bis der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt, sondern Blasen wirft und schön glatt und glänzend ist. Den Teig nochmals mit Mehl bestäuben, die Schüssel mit einem Tuch bedecken und ca. 1 Std. an einem warmen Ort aufgehen lassen, das Volumen sollte sich mindestens um die Hälfte vergrößern.

Aus dem Teig 20 Teile machen, jedes Teil mit der Hand flachdrücken oder mit dem Nudelholz zu kleinen Quadraten auswellen. In die Teigquadrate jeweils 1 TL (oder etwas mehr) Füllung geben - also entweder Pflaumenmus (Powidl) oder Quarkfüllung, die 4 Teigecken übereinander schlagen. Jede Buchtel mit der geschlossenen Seite (also der "unschönen" Seite) nach unten in eine Auflaufform geben (diese vorher gut mit der zerlassenen Butter fetten, also ich leere ca. 1/3 der zerlassenen Butter rein). Die Buchtel, die gerade eingelegt wurde, mit Butter bepinseln und dann kommt schon die nächste Buchtel daneben (jede Buchtel separat mit Butter bepinseln in der Form), aber nicht allzu dicht nebeneinander stellen, da die Buchteln noch etwas Platz brauchen zum aufgehen. Sind alle Buchteln drin, nochmals 15 Min. aufgehen lassen und dann im vorgeheizten Backofen (180°C) ca. 35 Min. backen (auf der mittleren Schiene). Die Buchteln sollten nicht zu dunkel sein.

Die Buchteln in der Form auskühlen lassen, danach trennen, mit Puderzucker bestreuen und frisch genießen!!

Hier noch die Quarkfüllung:

Die Rosinen unter heißem Wasser in einem Sieb waschen und in einer Tasse mit dem Rum bedeckt 30 Min. quellen lassen. Danach durchseihen.
Eigelb mit dem Zucker rühren, Vanillezucker beigeben, den Quark, die Rosinen und die Zitronenschale auch dazurühren.

Powidl-Füllung:

Powidl (Pflaumenmus) mit 1 TL Rum und etwas Zimt glattrühren (1 TL auf diese Menge hat auch meinen Kids noch nie geschadet - sie waren auch nicht beschwipst - wer das nicht möchte, der lässt halt den Rum weg - aber diese Menge - und dann noch gebacken - schadet sicherlich nicht!)

Ich fülle jeweils die Hälfte der Buchteln (10 Stk.) mit Powidl, die andere Hälfte (also nochmals 10 Stk.) mit Quark - so hat man etwas Auswahl.