Ballon - Kartoffeln


Rezept speichern  Speichern

sehr einfache, aber leckere Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (311 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 02.11.2006 90 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n)
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
evtl. Butter oder Olivenöl
Kräuter nach Wahl

Nährwerte pro Portion

kcal
90
Eiweiß
1,98 g
Fett
2,11 g
Kohlenhydr.
15,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln unter Wasser gut sauber reiben (mit Hand oder Bürste) und der Länge nach halbieren. Die Kartoffelhälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Die Schnittflächen dünn, aber unbedingt gleichmäßig und bis zum Rand mit Salz bestreuen (am besten einen kleinen Tischsalzstreuer benutzen).

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 25-35 Minuten backen. Nachdem sich das Salz löst, bildet sich eine Art Haut, die sich später aufbläht. Wenn die Haut leicht braun ist und sich wölbt, brauchen die Kartoffeln noch etwa 5 Minuten!
Jetzt kann man die Kartoffeln mit etwas Olivenöl bepinseln und nach Belieben Majoran oder Rosmarin o.ä. darüber streuen. Persönlich mag ich sie allerdings einfach mit frisch gemahlenem Pfeffer und ein wenig Butter.

Sehr einfache, aber erstaunlich leckere Beilage zu gegrilltem Fleisch, Steaks oder Braten. Außerdem (ohne Butter natürlich) wohl die gesündeste Art, Kartoffeln zuzubereiten, da die Schale noch dran ist, kein Fett verwendet wird und zudem keinerlei Inhaltsstoffe entzogen werden, weil die Kartoffeln nicht ins Wasser kommen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tigerfee

Wir sind nicht wirklich Kartoffel Esser....habe die Ballon Kartoffeln letzte Woche wegen Zeitmangel mal schnell gemacht....es war so supiiii...für morgen wurden sie schon wieder gewünscht von der ganzen Familie...supi einfach schnell und soooooo lecker...danke fürs Rezept

11.09.2020 18:10
Antworten
SmartList_oj6Jl

Ballon- Kartoffeln kenn ich noch von meiner Oma aus Kroatien.Sie hat mir erzählt,diese Kartoffelhälften waren damals bekannt als ,,Arme Leute Essen,,da es bei vielen Familien nichts anderes zum Essen gab außer Brot, Kartoffeln und Gemüse.In Kroatien nennt man sie ,,Police,,( pola bedeutet auf Kroatisch ,,die Hälfte,,)

25.08.2020 08:29
Antworten
Angelika_ready2cook

Ein totaler Hingucker und sehr lecker! Ich hab sie als Grillbeilage gemacht. Ich hatte extradicke Frühkartoffeln, damit die besser auf dem Blech stehen, habe ich ihnen den Boden ein bisschen flachgeschnitten und auf einen halben TL Griebenschmalz gesetzt, damit sie nicht am Backpapier kleben bleiben. Dazu gab's einen Joghurt Dip. Danke für das tolle Rezept!

14.06.2020 14:52
Antworten
aleescha

So einfach und sooo lecker!

10.05.2020 21:19
Antworten
SabrinaK1991

Sehr lecker! Drillinge (ganz kleine Kartoffeln) brauchen so 30-40 Minuten bei Ober- und Unterhitze in meinem Ofen. habe den Ofen dann auf 50 Grad runter gestellt, weil die Kartoffeln jetzt doch etwas zu früh fertig waren. Mit Öl bestreichen, Pfeffer und Rosmarin drauf, perfekt. Vielen Dank für das tolle Rezept!

11.04.2020 15:40
Antworten
gertieB

Hallo! Kann man die Schale mitessen?

19.04.2008 13:19
Antworten
lametti

Hallo, lecker! LG Lisa

13.04.2008 11:52
Antworten
Brenner200

Tipp: Ich benutze eine Salzmühle, damit geht's richtig gut. Abwandelungen: 1.) Nach 40 min (ohne Vorheizen allerdings) dünn mit Olivenöl einpinseln, mit Kreuzkümmel würzen und nochmal 5 min in den Ofen. Sehr lecker! 2.) Auch sehr gut: Kartoffeln in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Dann werden sie auf beiden Seiten schön braun (meistens jedenfalls) 3. Mit Sour Creme ein Gedicht!

19.05.2007 13:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Kartoffeln sind echt super lecker. Sie machen optisch was her und sind echt kinderleicht zu machen. Vielen Dank für das Rezept!

10.05.2007 13:00
Antworten
zaubermous

kenn ich und kann ich nur empfehlen..vor allem zum grillen! ich reib die gesalzenen hälften aneinander, so verteilt sich das salz super. grüssle zm

07.11.2006 16:13
Antworten