Kartoffelsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.05.2002



Zutaten

für
1.500 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
200 g Speck, durchwachsen
3 EL Mayonnaise für Salat
Salz
Pfeffer
Zucker
Essig
Wasser, heißes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Pellkartoffeln kochen, pellen, abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel klein würfeln und in Essig (Menge nach Geschmack) aufkochen. Zwiebeln mit Essig noch heiß über die Kartoffeln geben. Zucker, Salz, Pfeffer dazu. Die Kartoffeln mit etwas kochendem Wasser übergießen. Umrühren und ziehen lassen. Eventuell etwas mehr Wasser dazu, es kommt auf die Kartoffelsorte an. Das Ganze soll schön saftig sein. Den Speck klein würfeln und kräftig braten. Auch dazugeben. Die Mayonnaise unterheben und mit den Gewürzen nochmals abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, ein sehr leckerer Kartoffelsalat. LG Brigitte

04.07.2020 17:02
Antworten
Lenalu

So, alle Kommentare gelesen. Alle, die es abändern, machen einen anderen Salat. Ich habe den Salat nach Rezept zubereitet, da ich einen Gast hatte, der keine Eier im Salat verträgt. Dieser Salat ist perfekt, wenn man sich an das Rezept hält. Danke dafür.

21.04.2011 21:51
Antworten
only4dn

Auf einer großen Feier mit 100 Gästen gab es 5 verschiedene Kartoffelsalate. Meiner, nach diesem Rezept, war als einziger leer und wurde den ganzen Abend weiter verlangt. Ein tolles Rezept. Deftig und urig! Wie von Großmuttern.

16.11.2010 17:58
Antworten
Eiswuermchen

Eeeendlich hab ich ein Rezept für einen Kartoffelsalat gefunden, wie ich ihn wollte :) Das mit dem aufgekochten Essig war wohl der Trick, der mir gefehlt hat. Echt super, das Rezept!

19.10.2008 20:03
Antworten
kicu

Gabs heute zum Mittag :) Habe statt Mayo Salatcreme genommen schmeckt mir persönlich besser und dann noch ein paar Gewürzgurken reingeschnippelt. Dazu gab es Putensteak vom Grill.

24.07.2008 14:36
Antworten
Sylvi

So ein richtiger bayerischer Kartoffelsalat.Ein bißchen geraspelte grüne Gurke fehlt noch und der speck darf nicht zu dunkel werden,weil es dann leicht angebrannt schmeckt. Gruß Sylvi

18.12.2003 09:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

... ach ja, und viiieele Gewürzgurken-Stückchen sind auch noch ein Muss bei uns!

18.12.2003 07:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wir mögen ihn lieber etwas schlanker ohne Speck und mit einer selbstgemachten leichten Kräuterremoulade! Interessant sind auch folgende Varianten: Den Salat mit gegarten TK-Erbsen oder mit kleinen Scheibchen von Staudensellerie (roh oder kurz blanchiert) mischen - das "knuspert" dann so schön! LG Angie

18.12.2003 07:55
Antworten
qld123

wie meine mutter gemacht hat gruss armin

23.09.2003 12:54
Antworten
Ralf-wilfried

Schmeckt auch lecker mit Jagdwurst und dem Gewürzsud von Spreewäldergurken (die können auch noch in kleinen Würfeln dazugegeben werden).

05.01.2003 16:21
Antworten