Garnelen mit Zucchini


Rezept speichern  Speichern

Pikant und raffiniert

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.11.2006



Zutaten

für
350 g Zucchini, kleine
1 TL Salz
450 g Riesengarnelen (ersatzweise gekochte, geschälte Krabben)
5 EL Öl
4 kleine Knoblauchzehe(n), (gehackt)
5 EL Koriandergrün
1 Chilischote(n), grüne, entkernt und gehackt
½ TL Kurkuma, gemahlen
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Prise(n) Cayennepfeffer
200 g Tomate(n), gewürfelte aus der Dose
1 TL Ingwer, frisch gerieben
1 EL Zitronensaft
Limette(n), in Spalten zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die gewaschenen und in Stifte geschnittenen Zucchini in ein Sieb geben, mit Salz bestreuen und 30 Min stehen lassen.
Anschließend abspülen, abtropfen und trockentupfen. Die Garnelen auf Krepp abtropfen lassen.

Nun das Öl bei starker Hitze in einem Wok (oder auch höherer Pfanne) erhitzen. Den Knoblauch unter ständigen Rühren anbräunen dann Zucchini, Koriander, Chili, Kurkuma, Kümmel, Cayennepfeffer, Tomaten, Ingwer und Zitronensaft einrühren. Nach Geschmack salzen/würzen und aufkochen lassen.

Abdecken und etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dann die Garnelen zugeben.

Die Sauce 5 Minuten bei starker Hitze einkochen und dann sofort servieren.
Dazu passt hervorragend Basmati oder Jasminreis. Das Gericht mit Limettenspalten garnieren und genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisbaerbonzo

Uns hat es sehr gut geschmeckt, wir lieben die orientalischen Gewürze. Ich kann mir das auch sehr gut mit grünem Spargel vorstellen, In ein paar Wochen ist Spargelzeit, dann werde ich das mal testen. Danke fürs Rezept. Eisbaer

02.03.2017 10:51
Antworten
prinzhelmut

Die Gewürzangeben sind eher zurückhaltend gewählt, Sehr einfaches, aber durchaus schmackhaftes Rezept.

23.08.2010 12:13
Antworten