Beilage
Deutschland
Eier oder Käse
Europa
Gemüse
kalt
Salat
Salatdressing
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feldsalat in Trüffelölmarinade

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.05.2002



Zutaten

für
150 g Feldsalat
1 Ei(er)
3 EL Öl (Trüffelöl)
1 EL Aceto balsamico
1 TL Zucker
1 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Feldsalat waschen, Ei hart kochen. Salat in mundgerechte Stücke teilen, Ei in Spalten schneiden. Knoblauchzehe pressen. Marinade aus Trüffelöl, Aceto Balsamico, Salz, Pfeffer, Zucker und gepresstem Knoblauch mischen und über den Salat geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

buecherkruemel

Ich habe Trüffelöl geschenkt bekommen und suchte jetzt nach einer leckeren Marinade. Hier wurde ich fündig. Den Salat haben wir anders gemacht. Mit Pilzen, Tomaten und Gurken. Die Marinade aber wie im Rezept. Sehr sehr lecker. Gibt es wieder.

22.07.2018 12:20
Antworten
Happiness

Hallo, ein sehr feiner Salat, super als Vorspeise für ein italienisches Menü. Ich habe noch ein Bisschen Rohschinken darüber verteilt, Dressing hätte es fast noch etwas mehr sein können, das war aber sehr lecker:-) Liebe Grüsse Evi

22.01.2014 18:19
Antworten
Rolle60

Sehr edel !! LG Rolf

20.02.2011 15:10
Antworten
cremona

Ich hatte befürchtet, dass das Trüffelaroma zu sehr vom Knoblauch abgedeckt wird; dies ist aber nicht so. Das Ergebnis ist vielmehr eine sehr leckere Vinaigrette. Gruß, cremona

09.11.2008 09:23
Antworten
Baerenkueche

Genau das richtige Rezept für unser Trüffelöl aus Istrien. Allerdings habe ich den Knoblauch weggelassen, damit das Trüffelaroma besser herausschmeckt. LG Bärenküche

09.11.2005 14:15
Antworten