Fleisch
Hauptspeise
Rind
Italien
Europa
Braten
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Marinierte Rindersteaks Caprese

Steaks in würziger Rotwein-Marinade mit Tomaten und Mozzarella überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.11.2006 512 kcal



Zutaten

für

Für die Marinade:

250 ml Wein, rot
2 Knoblauchzehe(n), nach Belieben mehr
1 Lorbeerblatt
4 Körner Pfeffer
1 TL Rosmarin, getrocknet
4 Steak(s) vom Rind
2 EL Öl
2 m.-große Tomate(n)
125 g Mozzarella
Salz und Pfeffer
1 EL Mehl
100 g Mascarpone
evtl. Milch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
512
Eiweiß
42,91 g
Fett
29,43 g
Kohlenhydr.
8,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Marinade die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Zusammen mit dem Lorbeerblatt, den Leicht zerstoßenen Pfefferkörnern und dem Rosmarin unter den Rotwein mischen.
Die Rindersteaks in einer verschließbaren Dose in der Marinade einlegen. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Dann das Öl erhitzen und die Steaks darin von beiden Seiten scharf anbraten.
Inzwischen Tomaten und Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Anschließend aus der Pfanne nehmen und auf ein mit Alufolie belegtes Gitterrost legen.
Die Steaks mit Tomaten und Mozzarella belegen und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Unter dem Backofengrill bei 200°C etwa 15 min überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Inzwischen kann man aus Bratsud und übriger Marinade noch eine würzige Sauce herstellen.
Dazu zunächst das Lorbeerblatt und evtl. grobe Pfefferstücke aus der Marinade nehmen. Das Mehl im heißen Bratsud anschwitzen und langsam unter Rühren die Marinade angießen. Aufkochen lassen und Mascarpone unterrühren, nochmals aufkochen lassen. Bei Bedarf mit etwas Milch verdünnen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Alina, super lecker die Steaks mit der Marinade. Dafür verdient die volle Punktzahl von mir und Dankeschön für das tolle Rezept. Ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

09.07.2018 18:40
Antworten
Bayerisches_Madl

Ich koche täglich für eine 5-Köpfige Familie, die immer zufrieden ist. Also ich weiß nicht, was bei mir schief gelaufen ist, aber das Rezept war bei mir grauenhaft! Das Fleisch schmeckte extrem nach Rotwein und war durch das zusätzliche Überbacken zäh wie Schuhsohle. (Obwohl ich es extra nur 1 Min. angebraten hatte!) Die Soße sah laut meinem Mann aus wie Erbrochenes. Logischerweise hellrosa (wenn man Rotwein mit Mascarpone mischt!). Geschmeckt hat sie auch nicht. Habe die Reste weggeworfen. Sorry!

05.02.2016 05:45
Antworten
Tetra

die marinade ist sehr schnell zuzubereiten und hört sich wirklich toll an. Bin gespannt, eingelegt ist es bereits, heute abend kommt es auf den grill.

25.05.2012 10:42
Antworten
leeni2507

Hallo! Vielen Dank fuer das REzept, es waren meine ersten Rindersteaks und jedermann hat sie gelobt. Habe sie auch ueber Nacht eingeweicht und dann gegrillt. LG Leeni

31.05.2011 01:25
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für absolut lecker befunden. Die Marinade ist super und das Fleisch butterweich!! Dazu gab es Folienkartoffeln und Salat. Wird sicher noch oft wiederholt, besten Dank für das tolle Rezept!!

22.02.2011 16:52
Antworten
rianni11

Meine Steaks mussten es sogar eineinhalb Tage in der Marinade aushalten, da ich kurzfristig das Essen um einen Tag verschieben musste. Hat ihnen aber natürlich in keiner Weise geschadet. So einfach, so gut - ein wirklich feines Rezept, das heute unser Valentins-Menü gekrönt hat. Vielen Dank sagt rianni

14.02.2011 22:15
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich hatte auch das Fleisch über Nacht mariniert und es war butterweich und sehr lecker ! Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

10.01.2011 23:35
Antworten
gotreg

Hallo, auch ich habe nur die Rindersteaks in der Marinade eingelegt (über Nacht) und dann die Steaks ganz normal gegrillt. Sehr gut. Das Fleisch ist butterzart und hat einen tollen Geschmack. Werden wir auf jeden Fall wieder so machen. Gruß Regina

27.07.2010 17:45
Antworten
amatrice_di_musica

Ich habe Steak in diese tolle Rotwein-Marinade eingelegt und dann gegrillt - also ohne Tomaten-Mozarella und es war großartig! Auch meine Freund waren begeistert...

09.07.2010 11:37
Antworten
xaxol

das steak ist bei meinen freunden eigeschlagn wie eine bombe war extrem lecker mache ich mall wieder

26.04.2008 10:56
Antworten