Asien
Fleisch
raffiniert oder preiswert
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatischer Reissalat

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 01.11.2006



Zutaten

für
600 g Hähnchenbrustfilet(s)
4 EL Sojasauce
1 TL Honig
1 TL Sambal Oelek
250 g Reis, Langkorn oder Basmati
1 Bund Lauchzwiebel(n)
3 Möhre(n)
250 g Champignons
1 Paprikaschote(n), rot
2 EL Öl (Erdnussöl)
1 Dose Kokosmilch, (400 ml)
1 Glas Sprossen (Mungobohnensprossen)
1 TL Koriander, gemahlen
Sojasauce
Sambal Oelek

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Hähnchenbrust von Sehnen und Fett befreien und in Streifen schneiden. Sojasauce, Sambal Oelek und Honig verrühren und mit den Hähnchenstreifen vermengen. Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde marinieren.

Inzwischen den Reis in Salzwasser zur gewünschten Bissfestigkeit kochen. Abgießen und kalt abschrecken.

Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, die Möhren schälen und in Stifte schneiden. Die Champignons nach Wahl in Scheiben schneiden oder vierteln. Die Paprikaschote entkernen und in kurze Streifen schneiden.
1 El Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und das Gemüse darin unter ständigem Rühren etwa 5 min andünsten, bis es auch deutlich an Volumen verloren hat. Mit der Kokosmilch aufgießen und etwas einkochen lassen, bis die Masse beim Umrühren nicht mehr flüssig erscheint.

Den Reis in einer Schüssel mit dem gedünsteten Gemüse mit der Kokosmilch vermengen.
Anschließend in der Pfanne das übrige Öl erhitzen und die marinierten Hähnchenstreifen darin goldbraun anbraten. Mitsamt dem Bratsud zum Reis geben und ebenfalls gut darunter mischen. Mit Koriander, Sojasauce und Sambal Oelek abschmecken.
Anschließend sollte der Salat noch einige Zeit abgedeckt ziehen.

Anmerkung: Beim Servieren sollte er zimmerwarm, nicht kühlschrankkalt sein!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caipiri

Ganz wenige Radieschen habe ich noch dazu genommen. Dieser Salat kommt bei meinen Gästen immer sehr gut an. LG caipiri

08.07.2019 20:04
Antworten
stefan_66

Sehr lecker! Genau nach Rezept gemacht. Beim Nachwürzen ruhig etwas mutig sein. Habe die gleiche Menge Sojasauce und Sambal Oelek genommen, wie beim Marinieren. Feine, aber nicht aufdringliche Schärfe.

28.05.2019 17:11
Antworten
SilviaSchattner

Das war echt richtig lecker!! Da ich schön knackig gewürzt hatte hab ich später Pfirsichspalten rein getan ... das Süße passt wunderbar mit dem leicht scharfen Aroma. Hab die Kokosmilch nicht so doll einkochen lassen, so hat es mir sehr gut geschmeckt. Wird es sicher wieder geben und dann mal alternativ entweder mit bissl Ananas oder Mangospalten.

26.05.2019 17:51
Antworten
moosbluete

Habe ich noch kein Kommentar abgegeben? Na es wird Zeit. Ich habe das Rezept so oft gemacht, jeder, der dies gegessen hat, war begeistert. Die eingelegten Hühnerstreifen kann man auch sehr gut als Streifen über einen Salat geben. Von mir ganz tolle fünf Sterne!!!

17.04.2019 23:22
Antworten
Dani-86

Sehr, sehr lecker! Ich habe etwas mehr gewürzt und das Fleisch einen Tag marinieren lassen, außerdem ordentlich Chilli rangegeben. Das Ergebnis war wirklich lecker, sowohl warm als auch kalt. Wird es jetzt sicher öfter geben :-)

20.01.2019 18:18
Antworten
serbee

Hallo Wie nicht anders zu erwarten von einem Rezept von Alina: Lecker!!! Hab nichts veraendert, und es hat sehr lecker geschmeckt. Danke Alina fuer , wiedermal, ein leckeres Essen. Greusse serbee

24.05.2007 12:28
Antworten
eidechse69

Hallo Alina! Habe heute diesen Salat gemacht. Ich mußte allerdings extrem nachwürzen mit Pfeffer, Ingwer, Salz, Pfeffer, Knobi. -Aber das ist Geschmacksache- Vielleicht war auch meine Sojasoße zu süß, dann noch die Kokosmilch.... Hat allen hervorragend geschmeckt!!!!! Lg eidechse

27.02.2007 21:16
Antworten
lukasmama

Ich hatte weder die richtige Reissorte für den Salat, noch habe ich Sprossen gehabt.... trotzdem war er ganz ausgezeichnet! Aber bei Alina kennt man es ja nicht anders!!! Gibt es mit Sicherheit wieder. liebe grüße lukasmama

28.01.2007 13:30
Antworten
stullrich

Hallo Alina! Ein wrklich tolles Rezept. Ich mach es grad wieder, weil mein Freund es direkt ins sein Feinschmeckerherz eingeschlossen hat! Bitte mehr von solchen Rezepten! LG, Stefanie

27.01.2007 19:18
Antworten
Daniela1979

Hallo Alina! Ich habe heute dieses Rezept probiert und es war sooooooooo lecker!!! Von der Hühnerfleisch-Marinade war ich besonders begeistert! Ich habe Basmati-Reis genommen und normales Öl, da ich kein Erdnussöl daheim hab. Dieser Reissalat schmeckt echt total gut - vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße, Daniela

29.12.2006 19:00
Antworten