Los Cannellonos


Rezept speichern  Speichern

Überbackene Röhrennudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.12.2007



Zutaten

für
2 Zwiebel(n), würfeln
2 Chilischote(n), in feine Streifen geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot , gewürfelt
2 Dose/n Mais
3 EL Öl
2 Dose/n Tomate(n)
250 g Hackfleisch vom Rind
2 Ei(er)
2 TL Oregano
2 TL Paprikapulver, scharf
12 Nudeln (Cannelloni)
100 g Cheddarkäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln, Gewürze und Eier mit dem Hack vermengen und in die Nudeln füllen. In eine Auflaufform geben.

Öl in eine Pfanne geben und die Paprika andünsten. Mais ,Chili und Tomaten hinzugeben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer. Über die Nudeln gießen und den Käse darüber reiben.

Bei 180 Grad 35 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

H_Julchen

Leider muss ich mich meinem Vorredner anschließen. Dem Rezept fehlt einfach etwas, da es doch sehr fad schmeckt. Hat leider nicht unseren Geschmack getroffen. Gruß Julchen

29.12.2013 16:44
Antworten
mrxxxtrinity

Bin sehr zwiegespalten, was das Rezept angeht. Das Fleisch und die Zwiebeln hat mir so, unangebraten, nicht geschmeckt. Es wurde ja eher gekocht. Die Schärfe und den Mais mochte ich sehr gerne, aber das kann ich auch z.B. in Chili con Carne haben. Nö, nicht so meins.

02.03.2013 06:58
Antworten
UtiS83

Das Rezept mache ich schon seit einigen Jahren, ich würze aber mit Oregano, Basilikum und Majoran. Für 4 Personen würde ich allerdings 500 g Hackfleisch nehmen!

30.12.2012 18:23
Antworten
Merlix

Ein sehr gutes Rezept. Ich habe nur als Abwandlung Eine Dose Kidney-Bohnen anstatt Mais verwendet, weil wir nicht so gerne Dosenmais essen. Die Würze habe ich auch etwas variiert. Genauer: Etwas weniger Oregano, dafür noch Paprika Edelsüß und einen halben Teelöffel getrocknete Piri Piris aus dem Mörser. Das habe ich auf jeden Fall noch nicht zum letzten Mal gekocht.

26.03.2008 21:04
Antworten