Schweinshaxe auf Sauerkraut


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.10.2006 1025 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinshaxe(n) (vom Metzger in 4 Scheiben schneiden lassen)
4 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
6 Zwiebel(n)
500 g Äpfel
500 g Sauerkraut
5 Wacholderbeere(n)
375 ml Apfelwein oder Weißwein
etwas Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1025
Eiweiß
56,72 g
Fett
66,62 g
Kohlenhydr.
42,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fleisch waschen, trockentupfen. Pfeffern und in Butterschmalz von beiden Seiten kräftig bräunen (am besten in mehreren Portionen).

Inzwischen die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.

Fleisch salzen, mit Paprika bestreuen und herausnehmen.

Äpfel und Zwiebeln in einen Bräter geben und in Butterschmalz anbraten. Sauerkraut und Wacholderbeeren hinzufügen, mit Apfelwein aufgießen.

Schweinshaxe auf das Sauerkraut legen. Zugedeckt ca. 1 1/2 Std. bei mittlerer Temperatur (ca.180 Grad) schmoren.

Danach das Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Auf einer großen Platte anrichten.

Beilage: Kartoffelpüree

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frettsmum

Schön dass dir das Gericht gelungen ist.War doch gar nicht soo schwer oder? Muß das Gericht die Tage auch kochen,Männe verlangt danach*gg* LG Anja

21.10.2009 15:19
Antworten
bross

Einfach unwiederstehlich diese Haxe! Habe mich das erste mal daran getraut und war etwas skeptisch, ob es gelingt. Aber es hat geklappt und es hat allen geschmeckt! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG! bross

04.10.2009 16:45
Antworten
Frettsmum

Ach die paar Kalorien*gg*.Schön dass es dir geschmeckt hat! LG Anja

21.10.2009 15:17
Antworten
ater2002

Liebe Mitmenschen - dies ist ein absolut leckeres Rezept - nur man darf nicht an die Kalorien denken - aber wer will das schon, wenn das Essen sooooooo gut riecht! Wichtig: dazu sollte man gern den recht scharfen Senf reichen - passt gut dazu! Gruß von ater2002

21.11.2007 21:33
Antworten