Würziges Blumenkohl-Curry


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisches Hauptgericht oder Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.10.2006 492 kcal



Zutaten

für
1 großer Blumenkohl (ca. 1 kg)
500 g Kartoffel(n), kleine
1 Zwiebel(n)
30 g Ingwerwurzel, frisch
50 g Butter
2 EL Currypulver, mild
375 ml Milch
375 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe, instant
150 g Erbsen, TK
2 EL Mehl
150 g Crème fraîche
Salz
½ Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
492
Eiweiß
18,80 g
Fett
25,69 g
Kohlenhydr.
44,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Kartoffeln schälen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Zwiebel und frischen Ingwer schälen. Zwiebel würfeln, Ingwer fein hacken.

Fett in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer und 2 EL Curry darin anbraten. Blumenkohl und Kartoffeln zufügen und kurz mitbraten. Milch und Wasser angießen. Die Brühe einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. garen. Erbsen ca. 3 Min. vor Ende der Garzeit zufügen und mitgaren.

Mehl, Crème fraîche und 2 EL Wasser verrühren, in das Gemüsecurry rühren und aufkochen lassen.
Mit Curry und Salz pikant abschmecken.

Petersilie waschen, trocknen und die Blättchen grob hacken. Petersilie über das Blumenkohlcurry streuen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Eine coole und leckere Kombi. Bei uns gabs Hackbällchen dazu. schönes Rezept und gerne 5 ***** ! Juulee

06.11.2022 17:42
Antworten
Leela66

Es hat uns gut geschmeckt, wir haben auch zusätzlich rote Currypaste zugegeben

29.09.2022 19:33
Antworten
opmutti

Hallo aquarell13, dieses Curry ist dir sehr gut gelungen. Habe es mit Mandelmilch statt Milch und Creme fraiche gemacht. Bin vollauf zufrieden LG opmutti

30.08.2020 19:11
Antworten
Paincat

Wir haben das Rezept mit zusätzlich 250g Hackfleisch gemacht, was auch sehr gut gepasst hat. Das Currypulver war allerdings insgesamt nicht würzig genug und wir stehen auf mehr Ingwer. Die Vorschläge mit Paste statt Pulver werde ich auf jeden Fall annehmen, statt Milch Kokosmilch auch, und das Ganze mit Garnelen probiere ich auch. Es ist ein klasse Grundrezept und daher direkt ins Kochbuch gewandert

17.01.2020 21:35
Antworten
Dropkicker

Schon so oft gekocht, einfach total lecker!!

11.10.2019 17:32
Antworten
schlemmerin85

Hallo, SUUUUUUUPER LECKER! Ich kann mich nur den anderen Meinungen anschliessen! Hatte kein Creme Fraiche mehr da, habe also einen Becher (200 g) Schmand genommen, war auch so sehr gut! Beim nächsten mal werde ich die Erbsen weg lassen, irgendwie stören die mich, aber das ist ja auch nich schlimm! Auf jeden Fall sehr lecker und auch schnell gemacht! Lg Schlemmerin85

18.11.2009 11:06
Antworten
Hans60

Hallo aquarell13 Genau das Rezept habe ich für Heute gesucht, nahm nur 0,5 Tl Curry ohne Salz ( Reformhaus ) dies ist so scharf, Petersilie entfiel, ebenso Creme fraiche und Mehl, nahm einfach eine gequetschte Pellkartoffel zum andicken. Dazu gab es Maisknödel, Putenfilet in Kokosnusspanade gebraten. Danke für Dein Rezept Mit freundlichen Grüßen Hans

04.06.2009 10:43
Antworten
evakochtvegetarisch

das Rezept ist grundsätzlich gut, aber bei dem üblichen Curry, den man im Supermarkt kauft, würde ich die Würzung _deutlich_ erhöhen! Mehr Gemüsebrühe, Salz und Curry!!! Sonst gut und einfach. Personenanzahl realistisch!

10.04.2009 11:10
Antworten
aquarell13

Hallo eva! Da hast du sicher recht; ich gehe bei den Mengenangaben immer von meinem aus Indien mitgebrachten Currypowder aus. wobei die Intensität sicher auch immer Geschmackssache ist. vielen Dank für den Kommentar und einen Gruß

13.04.2009 10:14
Antworten
Frunobulax53

Einfach, lecker und schnell zubereitet.

21.03.2009 11:46
Antworten