Zutaten

1 kg Gehacktes, halb und halb
1 Beutel Reis (Parboiled Reis)
Ei(er)
3 EL Ajvar (Šofko Ajvar), aus dem türkischen Supermarkt
2 große Knoblauchzehe(n)
2 große Zwiebel(n)
1 große Paprikaschote(n), rote
2 Liter Fleischbrühe, klare
1 Becher Crème fraîche
2 Becher Schmelzkäse
  Salz
  Pfeffer, schwarzer
  Paprikapulver, rosenscharf
  Koriander, gemahlener
1 große Paprikaschote(n), grüne
 n. B. Mehl oder Speisestärke zum Anbinden
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis gar bzw. bissfest kochen. Anschließend aus dem Beutel nehmen. Abkühlen lassen und in einer Schüssel mit dem rohen Hackfleisch, Ei, Ajvar, zerdrücktem Knoblauch und einer halben fein gewürfelten Zwiebel vermengen. Nach Belieben mit Salz, schwarzem Pfeffer, Paprika und Koriander würzen und nochmal vermischen.
Die Masse nun zu tischtennisballgroßen Bällchen formen und 15 Minuten kalt stellen.

Unterdessen 2 Liter Wasser in einem großen Topf mit der entsprechenden Menge an Fleischbrühe (instant oder Würfel) aufkochen. Die übrig gebliebenen 1 1/2 Zwiebeln in Streifen und die Paprika in 2 cm x 2 cm große Würfel schneiden. In den kochenden Topf geben und ca. 5 Minuten weichkochen.

Den Topf vom Herd nehmen und die kaltgestellten Hackbällchen hineinlegen. Sie können ruhig übereinander liegen, da sie durch das Kaltstellen fest genug geworden sind. Auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten auf dem Herd köcheln lassen. Wenn sie gar sind (Stichproben sind empfehlenswert), sollten sie möglichst einzeln rausgenommen werden, damit so viel wie möglich von dem Gemüse in dem Topf bleibt. Die Bällchen abgedeckt warm halten. Nun können nach Belieben Schmelzkäse, Crème fraiche, Ajvar und Gewürze in die Brühe gegeben werden. Die Sauce sollte auf jeden Fall schön sämig sein.

Um die Sauce anzudicken, Mehl oder Speisestärke hineingeben (vorher im warmen Wasser auflösen, damit keine Klumpen entstehen) und nochmal aufkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Nun die Hackbällchen in die Sauce geben und mit Nudeln oder Kartoffeln servieren.