Senfgurken süß-sauer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Oma Lenes Hausrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
 (220 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 28.10.2006 2399 kcal



Zutaten

für
2 kg Gurke(n), feste
½ Liter Weißweinessig
½ Liter Wasser
500 g Zucker
1 EL Senfkörner
1 TL Gewürzmischung (Gurken-Einlegegewürz)
3 TL Salz
1 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Bund Dill, frisch

Nährwerte pro Portion

kcal
2399
Eiweiß
16,63 g
Fett
6,41 g
Kohlenhydr.
538,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 38 Minuten
Gurken schälen, längs vierteln, entkernen, in ca. 5 cm große Stücke schneiden, zusammen mit der Zwiebel und dem Dill in Gläser mit Twist-Off-Deckeln schichten.

Wasser, Essig, Zucker, Salz, Senfkörner und das Einlegegewürz 3 Minuten kochen und heiß bis 0,5 cm unter den Rand auffüllen. Sofort verschließen.

Wer die Gurken lieber weicher möchte, kann sie mit der Zwiebel und den Gewürzen, aber ohne den Dill 3 - 5 Minuten in dem Wasser-Essig-Sud kochen. Anschließend zusammen mit dem Dill in die Gläser schichten und mit der heißen Flüssigkeit auffüllen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Britta146

Hallo, also ich finde das Rezept super so wie es ist. Vielleicht haben hier einige nicht verstanden, dass es Senfgurken sind, die süßer sein müssen, als Gewürzgurken. Mit weniger Zucker sind es keine Senfgurken mehr.

07.08.2022 20:38
Antworten
Sawas

Die Gurken sind superlecker - und ich bin eigentlich kein Fan von eingelegten Gurken! (Habe aufgrund der Kommentare auch etwas weniger Zucker genommen.) Alles in allem: Ein Hoch auf Oma Lene und dir Danke fürs Einstellen!

25.07.2022 16:25
Antworten
audisport

Von den Gewürzen her sind sie echt lecker. Aber obwohl ich schon weniger als die Hälfte Zucker genommen hab für meinen Geschmack immer noch zu süß. Aber wie gesagt ist Geschmackssache

15.07.2022 11:36
Antworten
Domino123

Seit ein paar Jahren mach ich aus meinen Salatgurken aus dem Garten diese Senfgurken. Sind immer super lecker. Ich nehm noch Knoblauch dazu, etwas weniger Zucker und anstelle des Weißweinessigs verwende ich 5%igen Kräuteressig. Sehr lecker!

12.07.2022 19:10
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, Landgurken kannst Du verwenden, kein Problem. Da der Zucker im Sud aufgelöst ist, sehe ich nicht, was der Unterschied sein soll. Puderzucker ist genau das gleiche wie Kristallzucker, nur fein gemahlen. Und beide enthalten nur raffinierten Zucker und sonst nichts. Auch der sogenannte "Einkochzucker" ist Zucker, nur grobkörniger. Falls Du aber unter Einmachzucker Gelierzucker verstehst - der wird hier keinesfalls verwendet. Vielleicht sind Honiggurken eine Alternative: https://www.chefkoch.de/rs/s0t150/honiggurken/Haltbarmachen-Rezepte.html Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.06.2022 18:57
Antworten
midgard2kopf

Hallo Rosensammlerin, ich habe Dein Rezept jetzt gemacht (die Gläser kühlen gerade aus) Allerdings reichte der Sud (leckerschmeck) gerade für drei Gläser (mehr brauchte ich auch nicht). Aber wie lange halten sich die? VG m2k

04.09.2007 15:39
Antworten
55hanni

Hallo, nachdem ich noch zweimal Gurken nach diesem Rezept gemacht habe, sind mir jetzt leider die Gläser ausgegangen. Also habe ich den Rest gestern einfach in eine Look & Look Dose getan. Natürlich mußte ich heute gleich mal probieren und ich muß sagen, sie schmecken schon am nächsten Tag super. Einfacher und schneller geht es nicht. Danke für dieses Rezept. LG Hanni

15.08.2007 21:55
Antworten
Rosensammlerin

Hallo hanni, die Senfgurken müssen wirklich nicht lange durchziehen. Du solltest sie aber auch bald verbrauchen, wenn du sie in diesen Dosen hast. Lieben Gruß Rosen

16.08.2007 02:52
Antworten
55hanni

Hallo Rose, habe vor zwei Wochen Gurken nach Deinem Rezept gemacht und heute haben wir probiert. Sie haben uns sehr gut geschmeckt und ich werde noch welche machen. Ich habe sie nur kurz im Sud aufkochen lassen und dann in Gläser geschichtet und den Sud dann noch mal 3 Minuten gekocht. LG Hanni

06.08.2007 22:12
Antworten
Lachmöwe

Wirklich die besten Senfgurken, die ich seit langem gegessen habe.

27.02.2007 08:09
Antworten