Kohlrabisalat mit Mandarinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.07.2003



Zutaten

für
750 g Kohlrabi (etwa 3 Stück)
2 Äpfel
1 Dose/n Mandarine(n), in Spalten
1 Zwiebel(n)
1 EL Petersilie, fein gehackt
150 g Naturjoghurt
2 EL Miracel Whip
1 Zitrone(n), den Saft
1 TL Honig
Salz
Pfeffer
2 EL Mandel(n), in Blättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kohlrabi schälen, holzige Stellen abschneiden und raspeln. Die Äpfel vierteln, entkernen und in Würfel oder Streifen schneiden. Beides mit den abgetropften Mandarinenspalten mischen. Die Zwiebel hacken und zugeben, ebenso die gehackte Petersilie.

Für die Marinade den Naturjoghurt mit der Salatmayonnaise (Miracle Whip), dem Saft von 1 Zitrone, dem Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Die Marinade über den Salat geben und gut durchmischen. In einer Pfanne die Mandelblättchen ohne Fett goldbraun rösten und vor dem Servieren über den Salat streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Das war mal ein toller, ungewöhnlicher Salat. Ich hatte noch Mandarinen von einem Kuchen übrig, 1 Kohlrabi war auch noch im Kühlschrank und Äpfel habe ich sowieso meistens im Haus. Bei der Suche nach einem Rezept bin ich dann hier gelandet. Der Salat hat super geschmeckt, selbst meinem Mann, der immer erst die Nase rümpft, wenn Obst in den Salat kommt. Den Salat gibt es definitiv wieder. 5 Sternchen lasse ich gerne da. LG DolceVita

30.05.2020 15:57
Antworten
Lotte

sehr erfrischend toller Salat, habe ihn mit frischer Ananas gemacht.

12.06.2018 12:21
Antworten
Lulikus

Habe den Salat nun schon mehrfach gemacht. Kommt immer wieder gut an. Schnell zubereitet. Mache den Salat immer einen Tag vor dem Verzehr, dann ist alles schön durchgezogen. Kann auch locker am 3. Tag noch genossen werden. Die Zutaten sind dann immer noch knackig und frisch. Mach ich bestimmt bald wieder.

29.05.2018 09:23
Antworten
Trüffelschneckchen

Ein sehr erfrischend knackiger Salat, das ist echt mal eine Alternative zu den üblichen Rohkost-Salaten. Gruß Trüffelschneckchen

09.04.2018 20:51
Antworten
falteneule

Habe den Salat heute für eine ganze Truppe gemacht. ( 7 große Kolrabis + 6 Äpfel) Dazu eine Flasche Majo ( hatte kein Miracel Wip) , eine handvoll Trockenkräuter, 2 kleine Dosen Mandarinen. Natürlich auch Würze. Wo ich fertig war und gekostet hatte, hätte ich die ganze Schüssel gern selbst gegessen. Der Salat ist so lecker.

17.11.2016 06:50
Antworten
Patty§Lars

Hallo, schön lecker, fluffig und würzig!!!! Sehr, sehr gut! LG Patricia

08.08.2005 14:29
Antworten
Greta

Hallo ! Diesen Salat mache ich auch oft aber mit frischen Orangen oder Mandarinen :-) liebe Grüsse Greta

13.12.2004 18:06
Antworten
Calicula

Ein fruchtig-frischer Sommersalat, den wir mit knusprigem Knäckebrot zu zweit als Hauptgericht verspeist haben. Vorzüglich! Viele Grüße, Calicula

22.07.2004 13:52
Antworten
Loni37

Der Salat war wirklich lecker. Konnte gar nicht so schnell gucken wie er alle war. Danke fürs Rezept. LG Loni

16.07.2004 14:37
Antworten
msmug

Hallo Aurora, ich mach den Kohlrabisalat auch so, manchmal auch mit Orangen- oder Ananasstückli. Und am Schluss ziehe ich etwas geschlagene Sahne unter, dann wird der Salat lecker luftig. Grüessli aus der Schweiz Marianne

16.07.2003 23:46
Antworten