Chocolate Coconut Carrot Cake


Rezept speichern  Speichern

Schokoladen - Kokosnuss - Karotten - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.10.2006



Zutaten

für
2 Tasse/n Mehl
1 ½ Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Öl
½ Tasse/n Orangensaft
¼ Tasse/n Kakaopulver
½ Pck. Backpulver
1 TL Salz
1 TL Zimt
1 TL Vanillezucker
4 Ei(er)
2 Tasse/n Karotte(n), geraspelt, ca. 3 Stück
1 ½ Tasse/n Kokosraspel
1 Tasse/n Nüsse, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Original Amerikanischer Cupcake (für Blech), als Tasse verwendet man eine größere Kaffeetasse (Inhalt ca. 250 ml).

Einfach alle Zutaten (bis auf Karotten, Kokosraspeln und Nüsse) vermengen und gut rühren - etwa 5 Minuten. Dann Karotten und Kokosraspeln untermengen und den Teig auf das eingefettete, bemehlte Backblech verteilen. Wer mag, kann noch etwa eine Tasse gehackte Nüsse über den Teig streuen - schmeckt aber auch ohne! Alternativ kann man die Nüsse auch statt dem Mehl unter den Teig mischen.

Bei 175-180°C für 50-55 Minuten backen.

(Auf einen typischen Ami-Kuchen gehört eigentlich noch eine dicke Schicht Frosting - meist bestehend aus einer Packung Puderzucker, einem Becher Frischkäse (oder Saure Sahne), und soviel Butter bis die Glasur schön cremig und fettig ist, schmeckt fantastisch, aber ich verzichte da lieber auf die Kalorien.)



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heilu753

Habe diesen Kuchen gebacken, echt gut, wenigstens 5 Sterne, einziges problem, wie kann ich das recipe in English uebersetzen for printing. My neighbour wants to do it as well. Oh I nearly forgot, I made my own frosting with melted chocolate, cream cheese and icing sugar.....all equal parts

10.04.2015 22:08
Antworten
meandmyself

Huhu, muss schon sagen, ein sehr gutes Rezept! Ich mag sehr gerne trockenen Kuchen, allerdings schmeckte er auch, als ich einen Jogurth drübergekippt hatte (hat weniger Kalorien als Frosting und macht keinen Aufwand). Lecker war er auch als ich ihn in der Mitte aufgeschnitten hatte und dann ein bißchen Rama Cremfine Vanille dazwischen schmierte. So schmeckte er jedesmal anders :) Also Daumen hoch für diesen Kuchen!

07.05.2011 16:22
Antworten
gartenperle

Hallo, super lecker! Super einfach! Einfach genial. Mein absoluter Lieblingskuchen. Hab ihn mit richtiger amerik. Frischkäse/Puderzucker Glasur überzogen und war einfach nur begeistert. Wenn schon Kalorien, dann richtig! Von mir gibt´s 10 Punkte !! Liebe Grüße Gartenperle

12.11.2010 20:49
Antworten
Sandybaby

Maaaaaan ist der lecker :-)) Habe zur Vorsicht leider nur das halbe Rezept gemacht. Den Teig habe ich dann aufgeteilt für 3 Kuchen im Glas und einen kleinen Kuchen zum "sofort essen". Das sofort essen hab ich dann auch gleich erledigt.... Es ist kaum noch was von da :-(( Musste mich arg bremsen, dami Sohnemann und GöGa wenigstens noch probieren können.... Habe allerdings weniger gehackte Nüsse und ganz wenig Kokosflocken genommen, da meine Familie sowas nicht so gerne mag. Aber das Endergebnis ist wirklich klasse - ein echtes "Daumen hoch Rezept". LG Sandy

26.02.2008 12:04
Antworten
Käferblau

Hi, ist sehr lecker....!!! Obwohl ich nächstes Mal wohl etwas weniger Kokos nehmen würde - ist doch seeehhhr kokosig... Sollte ja mehr ein Karottenkuchen sein - ist aber eher ein Kokoskuchen! Aber sonst sehr gut! Schön saftig... Ich würde wahrscheinlich auch eher nächstes mal die Eiweiße steif schlagen und zum Schluß unterheben...denke ich... 8-| Aber sonst ist der wirklich klasse - ich könnte mir den auch mit einer schönen fluffigen Käse-Sahne-Schicht gut vorstellen...LG, Sandra

25.02.2008 12:03
Antworten
Karamella

noch was vergessen... @nanni: die Tassengröße steht schon im Rezept: 250 ml. LG Kara

03.06.2007 11:58
Antworten
Karamella

Hallo, ich habe den Kuchen gestern getestet und es hat uns ganz gut geschmeckt. Aber für meinen Geschmack braucht er eine Kuvertüre oder Frosting oben drauf auf jeden Fall. Ich kann ihn mir auch als saftigen Boden für Creme-Torten auch sehr gut vorstellen. Der Kuchen ist auf jeden Fall schön saftig und nüssig. Danke für das Rezept und Grüße Kara

03.06.2007 11:57
Antworten
nanni82

Hallöle, welche Tassengröße habt Ihr denn genommen? Die normalen Kaffeetassen oder eher die Kaffeepötte? Danke schon mal für Eure Antwort *kiss* LG nanni82

01.06.2007 12:56
Antworten
ptbenzi

Hallo! Ich habe den Kuchen heute vormittag gebacken - die halbe Menge (mangels Essern). Das habe ich bereut, als ich den Kuchen probiert habe! Der ist klasse und das nächste Mal backe ich garantiert die ganze Menge! Ich habe noch einen Schokoguß drüber und Kokosstreusel draufgestreut. Bild ist unterwegs. LG ptbenzi

31.05.2007 13:42
Antworten
JulitaF

Ich bin ja kein USA-Fan, aber das klingt echt interessant! Werde ich bald ausprobieren! JulitaF

29.10.2006 13:26
Antworten