Europa
gekocht
Gluten
Käse
Lactose
Mehlspeisen
Österreich
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kässpätzle

Vorarlberger Kässpätzle

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.10.2006 879 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 TL Salz
6 Ei(er)
100 ml Wasser, lauwarm
6 kleine Zwiebel(n)
10 g Butter
150 g Käse (Emmentaler), gerieben
150 g Käse (Gruyére), gerieben
1 Prise(n) Pfeffer, gemahlen
1 Bund Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
879
Eiweiß
42,51 g
Fett
36,00 g
Kohlenhydr.
93,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Reichlich Wasser in einem breiten Topf aufkochen lassen.

Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen, Eier und Wasser dazugeben. Mit dem Kochlöffel so lange schlagen, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Weiterschlagen, bis der Teig Blasen wirft, leicht glänzt und sich vom Schüsselboden löst.

Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden, kurz in Mehl wenden und in heißer Butter goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Spätzleteig portionsweise entweder von Brett schaben oder mit dem Spätzlehobel ins kochende Wasser geben. Sobald die Spätzle oben schwimmen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und abwechselnd mit dem geriebenen Käse in einer Schüssel mischen.

Salzen pfeffern und mit Zwiebelringen und Schnittlauchröllchen bestreuen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiffi3

Uns haben die Kässpätzle auf jeden Fall geschmeckt.

06.09.2018 18:43
Antworten
estranha

Wie für viele anderen Gerichte gibt es wahrscheinlich 1000 Variationen diese lecker zuzubereiten und das ist auch gut so. Allerdings muss ich hierzu leider sagen, egal wie lecker die Kässpätzle sind, bitte nicht behaupten es wären "vorarlberger". Danke

17.10.2013 14:19
Antworten
nikeHH

wir haben sie gestern in der gruppe zubereitet. hatten ein wenig schwierigkeiten mit der konsistens des teiges und leider haben die mehlierten zwiebeln arg am pfannenboden angesetzt. trotz allem war es super lecker. wir haben zu gleichen teilen emmenthaler und mittelalten gouda genommen und da wir keinen schnittlauch bekamen glatte petersilie genommen. werden wir wieder machen ;-) lg Maren

24.10.2010 14:30
Antworten
Podarse

Hallo! So werden bei uns Kässpätzle auch gemacht. Die sind sooo lecker. Nur in der Schüssel mischen, da braucht´s keinen Ofen, das macht´s nur trocken. So werden die Spatzen saftig und der Käse zieht richtig schöne Fäden. Vielen Dank für´s Rezept! Perfekt! LG Podarse

15.04.2010 18:56
Antworten
foxylady

Wenn das Rezept für 4 Portionen gedacht ist, bedeutet das für 4 Personen? Habe am Samstag 7 Leute zu Besuch und da gibt es Kässpätzle und die Leute essen sehr gerne. Das heisst ich kann sicher die Doppelte Menge dann nehmen oder? Oder zu wenig? lg DAniela

21.09.2009 12:15
Antworten
CookingJulie

Sehr lecker, nehme auf 500g Mehl allerdings 1 Ei weniger. Gruß Julie

21.05.2009 16:09
Antworten
aiaiai

hallo irene, also genauso mach ich die Kässpätzle auch. Ich bin grad in Spanien (Algeciras) und kenn das Rezept von da. Allerdings nehm ich immer den Käse vom Bauern direkt von hier. lg. aiaiai

27.12.2008 19:34
Antworten
IreneB

Hallo, genauso mach ich die Kässpätzle auch. Ich hab schon einige Male in Vorarlberg (Bezau) Urlaub gemacht und kenn das Rezept von da. Allerdings nehm ich immer den Bergkäse von da. lg. irene

10.08.2007 11:44
Antworten