Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Europa
Auflauf
Griechenland
Fisch
Gluten
Lactose
INFORM-Empfehlung

Rezept speichern  Speichern

Fischfilet mit Kritharaki und Gemüse

griechische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 27.10.2006 546 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s) (z. B. Waller, Wels etc.)
1 Zitrone(n), Saft davon
2 EL Senf
1 TL Fischgewürz
3 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
50 ml Weißwein
1 Zwiebel(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 EL Olivenöl
1 Paprikaschote(n), rot
2 Zucchini
240 g Tomate(n), gestückelt
250 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
100 g Feta-Käse
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
4 Tomate(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
546
Eiweiß
40,12 g
Fett
14,19 g
Kohlenhydr.
59,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Fisch in große Würfel schneiden. Den Senf mit dem Saft einer Zitrone, dem Fischgewürz und einem kleinen bisschen Olivenöl verrühren. Den Fisch darin ca. 15 Min. einlegen.

Den Fisch in einer Pfanne mit 1 EL erhitztem Olivenöl und den Rosmarinzweigen anbraten. Den Wein zugießen. Kurz ziehen lassen, dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Inzwischen die Zwiebel würfeln und die Frühlingszwiebeln klein schneiden. Die Paprika würfeln und die Zucchini in Stücke schneiden. Nochmals 1 EL Olivenöl in Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebel glasig braten. Die Frühlingszwiebel, die Paprikawürfel und die Zucchini dazugeben. Die Thymianblättchen abzupfen und in die Gemüsepfanne geben, alles einige Minuten anbraten. Dann die Dose gestückelte Tomaten einrühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Noch ca. 10 bis 15 Min. schmoren lassen.

In einem anderen Topf die Kritharaki-Nudeln nach Anweisung gar kochen und abgießen.

Nun das komplette Gemüse in eine passende Auflaufform geben und mit den Kritharaki-Nudeln vermengen. Dann den Feta-Käse zerbröseln und darübergeben. Den Fisch mit einer Gabel aus dem Kochsud nehmen und auf dem Gemüse verteilen. Wein-Senf-Sauce nach Bedarf über das Gemüse geben. Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen.

Den Auflauf bei 180 °C Umluft für ca. 25 - 30 Min. in den Backofen geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BZW

Hallo, ich habe den Fisch auch roh auf das Gemüse getan ,aber leider hat der Auflauf nicht so meinen Geschmack getroffen! Viele Grüße

21.08.2018 17:32
Antworten
OrangeKatze

Hallo Sozi, Gerne beantworte ich die Frage: Du nimmst alles aus der Pfanne, damit die Pfanne für den nächsten Schritt der Zubereitung wieder trocken ist. Umgehen kannst Du das natürlich, wenn Du einfach eine zweite Pfanne benutzt. Oder du marinierst den Fisch nur und legst ihn roh auf den Auflauf, vielleicht unter den Tomaten verdeckt. Einige die das Rezept schon ausprobiert hatten, haben das doch so beschrieben in den Kommentaren. Ich persönlich gare Fisch immer vor, weil ich mal ein Rezept gemacht hatte, bei dem man ihn roh verwenden sollte und er war bei mir halt noch zu roh hinterher. Würde mich freuen, wenn Du das Rezept ausprobieren würdest und dann einen Kommentar da lässt. Gutes Gelingen OrangeKatze

26.02.2018 19:05
Antworten
Sozi

Hallo Chefköche, bin etwas irritiert aufgrund der Schilderung in der Zubereitung; da heißt es: "Den Fisch in einer Pfanne mit 1 EL erhitztem Olivenöl und den Rosmarinzweigen anbraten. Den Wein zugießen. Kurz ziehen lassen, dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen." Ist vielleicht eine "blöde" Frage, aber was soll man aus der Pfanne nehmen, den Wein? den Fisch? oder die Rosmarinzweige? Wer löst für mich dieses Rätsel? Eine Antwort würde mich sehr freuen, da ich das Rezept gerne nachkochen möchte, die Schilderung klingt vielversprechend. Voraus herzlichen Dank, mit herzlichem Gruß Sozi

25.02.2018 17:50
Antworten
Tomate22

Ich habe den marinierten Fisch auch roh in den Auflauf gegeben (samt Marinade). Hat lecker geschmeckt! Bloß das Nudel-Gemüse-Verhältnis fand ich nicht optimal. Beim nächsten Mal werde ich weniger Nudeln nehmen. Esse den Rest gerade kalt als Mittag auf Arbeit ;)

02.11.2017 12:47
Antworten
Karamella

Hallo, ich habe ein Teil vom Wein zu der Senfmischung für den Fisch gegeben und mit dem Rest habe ich das angebratene Gemüse abgelöscht. Den Fisch habe ich dann samt Sud roh auf den Auflauf gegeben. Es hat uns sehr gut geschmeckt, der Fisch wurde aber leider trotzdem etwas trocken. Nächstes Mal werde ich ihn auf die Nudel verteilen und darauf dann das Gemüse. So müsste er etwas saftiger bleiben. LG Kara

19.04.2016 19:07
Antworten
wendorra

Hallo OrangeKatze, dein Rezept ist wirklich super! Habe die Nudeln vorgekocht. War gar kein Problem, wie du schon sagtest. Werde das nun öfter kochen. wendorra

25.08.2008 13:09
Antworten
OrangeKatze

Hallo Wendorra, habe Dir die Frage vorhin schon im Postfach beantwortet, aber hier auch gerne. Also, die Kritharakis koche ich immer vor, weil dieses Rezept doch gar nicht so viel Flüssigkeit als Sud hat. Die Nudeln würden so bestimmt gar nicht gar (weich) werden. Schaden tut es den Kritharakis auf keinen Fall, sie werden also nicht matschig oder so was. Wenn Du es ausprobiert hast, würde ich mich über einen Kommentar hier freuen. Liebe Grüsse OrangeKatze

21.08.2008 19:26
Antworten
wendorra

Hallo, ich hätte da eine kleine Frage zur Zubereitung. Werden die Nudeln nicht matschig wenn man sie erst vollständig gar kocht und dann nochmal 25-30 Minuten in den Ofen gibt? Gruß wendorra

20.08.2008 14:36
Antworten
su3si

Hallo OrangeKatze habe das Rezept nachgekocht und es war wunderbar. Nur habe ich den Fisch nicht vorher angebraten, sondern einfach zum Schluß, roh auf den Auflauf gelegt und mit den Tomaten zugedeckt und im Ofen gegart. Die Marinade aus Zitronensaft und Senf, habe ich einfach auf die Fischteile geschmiert. Den Rosmarin habe ich zum Gemüse gegeben und mitgeschmort. Es waren keine wesentlichen Veränderugen, aber ich dachte mir, warum den Fisch zweimal garen. Die Garzeit kommt auf jeden Fall hin. Wie gesagt, es war sehr gut und ich werde das Gericht bestimmt wieder machen. LG su3si

29.02.2008 17:14
Antworten
OrangeKatze

Hallo, zu diesem Rezept habe ich, als ich sah, dass es jetzt tatsächlich eingestellt wurde, auch zwei passende Fotos hochgeladen. Ich hoffe, die kommen in den nächsten Tagen. Das Rezept habe ich mal selbst zusammengestellt, als ich vom letzten Griechenland-Urlaub noch total inspiriert war. Ich hoffe, es gefällt Euch Gruss OrangeKatze

30.10.2006 21:50
Antworten