Zucchini - Sardellen - Röllchen


Rezept speichern  Speichern

Antipasti

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.10.2006



Zutaten

für
2 Zucchini
1 Dose/n Sardellenfilet(s) (Anchovis)
1 EL Balsamico
4 EL Olivenöl
8 Oliven, schwarze, kleingehackt
Pfeffer, bunter, aus der Mühle
Oregano, einige Blättchen, zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne trocken anbraten. Sardellenfilets und kleingehackte Oliven darauflegen, einrollen und mit Zahnstochern fixieren.

Balsamico Essig und Olivenöl mischen und die Röllchen damit beträufeln. Mit Pfeffer aus der Mühle würzen und mit Oreganoblättern dekorieren.

Lauwarm oder kalt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eorann

Hallo sonina, danke für das schöne Rezept! Mir hat es in der von Dir so angegebenen Version schon sehr sehr gut geschmeckt, gestern habe ich es für uns aber nochmals abgewandelt. Ich habe Sardellenfilets (es waren Ringe mit Kapern, die ich mit verwendet hatte) und Oliven wie angegeben kleingehackt, außerdem noch etwas Petersilie und einige Cashewnüsse. Alles zusammen verhackt und gut gemischt (etwas gröber als Pesto) ergab Zucchini-Röllchen mit wunderbarer Würze und nettem Crunch. Das werden wir definitiv öfters machen, auch gerne für Gäste. Liebe Grüße und ein gutes Neues Jahr eorann

29.12.2019 18:50
Antworten
cucina_passion

tolle Antipasti-Idee! Ich habe die Röllchen auf Salat serviert mit etwas Knoblauch-Dressing (hatte keinen Balsamico-Essig zur Hand).

25.03.2015 16:01
Antworten
Hemingway19

Hallo Zusammen, ich habe diese Röllchen schon mehrmals gemacht und sie schmecken immer wieder gut. Inzwischen verzichte ich teilweise auf das Einrollen und serviere die amgebratenen Zucchinischeiben mit den belegten Zutaten, dem Dressing und ein paar Scheiben Ciabatta auch gerne mal so als Antipasti. Gruß Hemingway

23.08.2013 21:24
Antworten
rolfbo

sieht gut aus und macht Spaß bei wenig Mühe. Mit paar gehackten Walnüssen und reichlich frischem Koriander in der Füllung als italienisch-japanische Fusion. Kam gut an: "huch, das schmeckt ja japanisch". Jedenfalls bei Freunden von Korianderkraut (mag ja nicht jeder). rolf

23.07.2012 09:39
Antworten
eflip

Die Röllchen gingen am Buffet weg wie warme Semmeln, musste zusehen damit ich auch noch eins zu fassen bekommen. Wird sicher noch oft wiederhot, geht schnell und schmeckt oberlecker. Besten Dank!!!

16.06.2011 13:35
Antworten
Kilbeggan

Moin moin, lecker, habe roten Pfeffer genommen wegen der Optik. Danke Kilbeggan

19.04.2010 09:30
Antworten
Pelmeniegold

Hallo! @lucato Was willst Du denn damit sagen??? LG Pel

08.04.2009 11:47
Antworten
lucato

Balsamico , Oliven, Zuchini war in den 70 Jahren noch nicht üblig.

29.03.2009 20:30
Antworten
eorann

Ich bin in einem älteren Magazin-Beitrag auf ck – offenbar so wie auch lucato – auf dieses tolle Rezept gestoßen (Party-Rezepte aus den vergangenen Jahrzehnten...); lucatos Kommentar bezieht sich offenbar auf diese Rezeptserie. Mit dem Hintergrund wird der Kommentar verständlicher...

27.12.2019 09:56
Antworten
posseline

Hallo Sonina, habe dieses Rezept heute mit meiner letzten eigenen Zucchini ausprobiert. Es hat sehr lecker geschmeckt. Bild ist hochgeladen. Grüße Posseline

07.11.2008 17:26
Antworten