Eingelegte Schinken - Spargelröllchen, schnell, einfach und superlecker


Rezept speichern  Speichern

Beilage zu Nudelsalat oder mit Toast/Baguette als leichtes Abendessen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 25.10.2006



Zutaten

für
12 Scheibe/n Schinken, gekochter
24 Stange/n Spargel aus den Glas oder selbstgegarten Klasse 1
Remoulade, aus der Tube

Für die Sauce:

½ Liter Milch
Balsamico
1 Schuss Essig, weinwürziger
2 EL Öl (Rapsöl)
Salz
Pfeffer
Fondor
2 EL Sojasauce

Zum Verzieren:

½ Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Schinkenscheiben mit reichlich Remouladensoße bestreichen, Spargel gut abtropfen lassen und auf jede Scheibe Schinken zwei Stangen Spargel, am besten große nehmen, an den Rand legen und darin einrollen. Die fertigen Röllchen in eine flache Auflaufform nebeneinander legen.
Sojasauce, Fondor, Salz und Pfeffer darüber und dann mit der Milch und einem ordentlichen Schuss Balsamicoessig übergießen, dazu noch ein kleiner Schuss Weißweinessig und das Öl zum Schluss. Mit dem Essig und der Milch kann variabel abgeschmeckt werden, nicht jeder mags mit viel Essig.
Die Spargelröllchen sollten aber ziemlich mit Soße bedeckt sein, dann halten sie nämlich ein paar Tage im Kühlschrank.
Die Auflaufform vorsichtig schwenken damit sich die Soße gut vermischen kann. Zum Garnieren den fein gehackten Schnittlauch darüber streuen. Mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
Entweder als Beilage zu Nudelsalat servieren oder als leichte Hauptmahlzeit mit der Essigsoße mit Toast oder Baguette genießen.
Dazu passt ein guter Rotwein. Bon Appetit.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

Hallo schmeckt sehr gut mal mit Soße mal nur überbacken mit Käse. Lg. Grete

23.06.2019 18:31
Antworten
movostu

War ganz gut. Wenn ich mir den Kommentar über mir durchlese, hätte es mir ohne Sauce, dafür mit Käse überbacken auch besser geschmeckt...ist eben alles eine Frage des eigenen Geschmacks. Gruß movostu

14.10.2018 16:20
Antworten
oreliew

Hallöschen, ich habe ein schnelles, leichtes Abenseesen gesucht und fand Dein Rezept. Da ich abedr in Eile war, habe ich nicht richtig gelesen und habe das Ganze mit Käse drüber im Ofen gebacken gebacken. Es hat vorzüglich geschmeckt Die Remulade habe ich mit Frischkäse verlängert, ich würde sie auch das nächste mal weglassen und nur Frischkäse verwenden. Gruß oreliew

16.06.2013 18:32
Antworten