Dessert
Frucht
Karibik und Exotik
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pazifikwonne

Dessert für Gäste und Feste

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.10.2006



Zutaten

für
1 Ananas, frisch
1 Pck. Eis (Vanille-Eis)
4 Eiweiß
125 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Von der Ananas den Schopf abschneiden und zur Seite stellen. Die Ananas in 6 Scheiben schneiden, die Schale abschneiden und das harte Mittelstück mit einem Apfelausstecher entfernen.

Aus Eiweiß und Zucker eine Baisermasse herstellen, das heißt, das Eiweiß steif schlagen und dabei die halbe Zuckermenge hinzufügen. Wenn das Eiweiß steif ist, den restlichen Zucker hinzufügen.

Die untere Scheibe der Ananas auf eine feuerfeste Platte oder einen Teller legen und in das Loch Vanille-Eis füllen, dann die zweite Scheibe darauflegen, wieder Eis einfüllen, mit den anderen 4 Scheiben und mit Eis die Ananas wieder zusammensetzen. Das Eis soll sehr fest sein und man muss zügig arbeiten.

Die Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen und die Ananas mit einer Rosetten-Tülle ringsrum so dekorieren, dass sie wieder wie eine komplette Ananas aussieht.

Dann im vorgeheizten Backofen bei mindestens 230°C, besser mehr, gerade so lange backen, bis das Baiser leicht braun wird. Das sollte nach wenigen Minuten der Fall sein.

Zum Schluss den Blätterschopf oben darauf setzen und möglichst sofort servieren. Das Eis schmilzt nach ca. 20 bis 25 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vera5585

oder mit einem Bunsenbrenner arbeiten!

26.10.2006 12:45
Antworten