Götterspeise (kein Wackelpudding!)

Götterspeise (kein Wackelpudding!)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Berliner Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 25.10.2006



Zutaten

für
1 Liter Milch, fettarme
80 g Rohrzucker
1 Vanilleschote(n), das ausgekratzte Mark
4 Eigelb, von großen Eiern, verquirlt
500 g Obst (Renekloden), gewaschen und entsteint
2 Msp. Ingwer, frisch, geschält und gerieben
500 ml Apfelsaft, frisch gepresst oder Direktsaft
60 g Rohrzucker
1 Gewürznelke(n)
200 g Makronen (Haselnussmakronen), alternativ Amarettini
125 g Sahne
½ TL Kakaopulver
2 TL Rohrzucker
Zitronenmelisse, zur Deko (optional)
8 Blüten, violette Hornveilchenblüten zur Deko (optional)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Früchte mit dem Ingwer, dem Apfelsaft, der Nelke und den 60 g Zucker in einem Topf aufkochen und für ca. 3 bis 4 Min. sanft köcheln lassen. Dann sofort vom Herd nehmen, in eine flache Schüssel umfüllen und die Nelke herausfischen. Unter gelegentlichem Umrühren auskühlen lassen.

Milch, 80 g Zucker und Vanille zum Kochen bringen, Topf vom Herd nehmen, und die Eigelbe unter schnellem Rühren unterziehen, Topf wieder auf die Wärmequelle geben, unter stetigem Rühren erneut aufkochen und dann endgültig vom Herd nehmen.
Nun die Masse entweder unter ständigem Rühren abkühlen lassen oder die Creme in eine Schüssel umfüllen und ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Masse geben. Somit wird verhindert, dass die Creme eine Haut bildet.
Nun die Kekse zerbröseln, bzw. die Amarettini im Plastikbeutel zerstoßen.
Jetzt das Dessert in Gläser schichten. Zuerst die Früchte mit einem Schaumlöffel aus dem Sud heben und auf die Gläser verteilen. Darüber kommen die Hälfte der Keksbrösel, dann die Milchcreme und zum Schluss der Rest der Haselnussmakronen.
Nun wird die Sahne mit dem Kakaopulver und dem restlichem Zucker steif geschlagen und dekorativ auf dem Dessert verteilt.
Wer mag, garniert nun noch mit Zitronenmelisse und Hornveilchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flocke20162017

Leider unvollständig. Die Milch mit den Eiern wird ja nicht fest, fehlt Puddingpulver etc. Und die Sahne ist viiiel zu wenig. Schade. Nicht geklappt. Ansonsten sind die Zutaten voll lecker.

11.08.2018 15:24
Antworten