Bollito con salsa verde


Rezept speichern  Speichern

Gemischtes, gekochtes Fleisch mit grüner Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.10.2006



Zutaten

für
500 g Suppenfleisch (Ochsenbrust)
1 Zunge(n) (Kalb)
2 Hähnchenkeule(n)
Salz
2 Lorbeerblätter
1 Zwiebel(n), mit Nelken gespickt
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 TL Zucker
6 Möhre(n)
6 Stange/n Porree

Für die Sauce:

2 Pck. Kräuter (8-Kräuter, TK)
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 EL Senf
Salz
Pfeffer
Essig (Weinessig)
Olivenöl, extra vergine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Alle Fleischsorten in siedendem Wasser mit Salz, Lorbeerblättern, gespickter Zwiebel, Knoblauch und Zucker ca. 45 Min. auf kleiner Flamme kochen. Die Zunge und die Keulen herausnehmen. Möhren und Lauch in die Brühe legen und zusammen mit dem Rindfleisch 15 Min. weiter kochen. Zunge und Keulen häuten, portionieren und warmstellen.

Kräuter auftauen und mit der Zwiebel, dem Knoblauch, Pfeffer, Salz, Essig und Öl gut mischen. Die Sauce muss etwa die Konsistenz von Mayonnaise haben.

Pro Person ein Stück jeweils eine Portion Rindfleisch, Zunge und Huhn, 1 Möhre und eine Stange Lauch so heiß wie möglich auf Tellern anrichten. Das Fleisch dick mit der grünen Sauce überziehen und sofort servieren.

Dazu schmecken Reis oder kleine Butterkartoffeln.

Die Kochbrühe kann anderweitig nach Bedarf verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GerdPetersen

Ich hab es noch nicht ausprobiert, muss aber lecker sein. Und gerade die Zunge zusammen mit dem Lauch und den Kräutern ist doch der Kick an dem Gericht Keine Angst vor Zunge, Leber oder Herz !

07.06.2008 13:20
Antworten
gdaboss

Ganz meine Meinung. Aber - jeder nach seinem Geschmack und, wenn man keine Zunge mag, ist das kein Grund auf dieses Gericht zu verzichten. Es schmeckt dann etwas anders aber sicher auch sehr gut. LG - Peter

07.06.2008 16:41
Antworten
mukedues

Es gibt im Tiefkühlregal (deshalb TK) Kräutermischungen z.B. von Iglo. Eine dieser Mischungen besteht aus 8 verschiedenen Kräutern. Du bekommst sie in jedem Lebensmittelladen mit Tiefkühltruhen.

07.06.2008 12:58
Antworten
kochmaus0803

Hi! Ich denke, dabei handelt es sich um ein Kräuterpäckchen "8Kräuter" aus dem Tiefkühlfach. Findest du in allen größeren Supermärkten meistens beim TK-Gemüse. da gibt es eben verschiedene Sorten zB. Pertersilie, Schnittlauch, italienische Kräuter udn eben auch "8Kräuter". Das sidn einfach verschiedene Kräuter schon in einem Päckchen zusammengemixt und gehackt. Muss man also einfach nur zum restlichen Essendazugeben, umrühren, fertig:-) schmeckt vllt nicht ganz so intensiv, wie wenn du frische Kräuter selber hackst, aber ist weniger ufwändig udn oft bekommt man im Supermarkt ja auch garnicht alle Kräuter, die man so bräuchte, somit eine gute Alternative. LG

07.06.2008 13:02
Antworten
gdaboss

Ich glaube noch nicht einmal, dass die TK-Kräuter weniger intensiv schmecken, da sie unmittelbar nach der Ernte gehackt und schockgefrostet werden. "Frische" Kräuter sind leider häufig schon etwas angewelkt. Wenn Ihr aber Kräuter im Garten habt, sind die natürlich vorzuziehen. LG - Peter

07.06.2008 16:39
Antworten
estel0815

Könnte man dazu Kassler machen,stat Zunge???

07.06.2008 11:45
Antworten
megaturtle

Moin durch was könnte ich die Zunge ersetzen? Die isst hier ausser mir leider niemand

06.06.2008 09:04
Antworten
firefighter39

Hallo megaturtle Mach doch einfach mehr Hähnchen oder Suppenfleisch rein. Zunge ist wirklich nicht jedermanns Sache ;-)! Gruss Alex

06.06.2008 10:32
Antworten
bge

Dazu passen auch gekochte Würstchen, z.B. Wiener, oder auch andere gekochte Fleischsorten - aber keine Innereien. Statt TK-Mischungen verwendet man für Salsa Verde Petersilie, Knoblauch, Kapern, gekochtes Eigelb mit Olivenöl zusammengehackt und mit Salz und Essig abgeschmeckt.

07.06.2008 21:23
Antworten
bge

Sorry, ich vergaß... natürlich gehören in die Salsa Verde auch noch in Öl eingelegte Sardellenfilets rein.

07.06.2008 21:31
Antworten