Waffeln nach Großmutters Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (534 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.05.2002 5080 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
150 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
6 Ei(er), ggetrennt
500 g Mehl
½ TL Backpulver
500 ml Milch
250 ml Mineralwasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
5080
Eiweiß
113,46 g
Fett
266,66 g
Kohlenhydr.
551,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, die Eigelbe zugeben und verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit der Milch zugeben. Danach das Sprudelwasser unterrühren, sowie vorsichtig das sehr steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Das Waffeleisen aufheizen, einfetten, den Teig einfüllen und die Waffeln goldgelb backen. Mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreut sofort servieren.

Tipp:
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Rezept speichern  Speichern
Euch fehlt noch das passende Waffeleisen für dieses Rezept?
Keine Sorge, in unserem Waffeleisen-Test stellen wir euch 10 Modelle vor, mit denen es euch im Handumdrehen gelingt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mady86

Von meiner Kindheit schon her habe ich ein ähnliches Rezept aber ohne Selter. Ich finde dies aber gut aber dann mache ich weniger Milch rein weil mir der Teig und die Waffeln sonst zu dünn sind.

23.01.2022 14:53
Antworten
henningnadine

Super lecker! Das Rezept ergab 25 Waffeln in einem Waffeleisen für Herzwaffeln. Beim nächsten Mal reicht die Hälfte oder ein Drittel der Zutaten.

21.11.2021 19:25
Antworten
LEILAH

Hallo Jaynee2002, ich nehme immer nur Backpulver. Keine Ahnung ob und wie das mit Natron funktioniert❓🤔 LG LEILAH👋🏻

22.10.2021 13:23
Antworten
jaynee2002

Kann man auch statt Backpulver Natron benutzen? Mit dem Mineralwasser ist meistens Natron die bessere Kombination - geht besser auf. Natron ist auch weniger chemisch. Aber ich weiß nicht wie der Teig im Eisen reagieren wird. Würde das also funktionieren?

21.10.2021 15:39
Antworten
BLATT-KANN-BACKEN6088

Übrigens hatte ich Dinkelmehl und Gleiche Menge Birkenzucker genommen! Und habe mit der halben Menge 10 Belgische Waffeln raus bekommen. Von der süsse perfekt.

13.05.2021 22:02
Antworten
turboluna

Wir habe gerade dieses Rezept ausprobiert. Es werden etwa 24 sehr leckere und nicht zu schwere Waffeln.

19.10.2003 15:43
Antworten
Curly1981

24??? Also bei uns waren es über 30, die da rauskamen...

08.01.2018 10:30
Antworten
Marion II

Hallo Leilah, habe die Waffeln heute nachgebacken und sie sind super geworden. Brauchte ein "einfaches" Rezept und da kam mir Deins wie gerufen. Die werde ich bestimmt nochmal machen und das Rezept werde ich jetzt in meinen Ordner abheften. ;-)) Liebe Grüße Marion

07.09.2003 18:30
Antworten
Docholiday79

Ein super gutes Rezept. Ich hatte erste in bisschen Bedenken. Hab das Rezept für acht Personen gemacht. Dachte es waren viel zu viel. Aber nein, alle weg. Bei uns gab es angedickte Schattenmorellen und Sahne dazu. Mhhh. Lecker. Und wenn es doch ein wenig leichter sein soll, einfach auf die Waffeln Quark drauf. Dann schmeckt es auch super wenn es mal wärmer ist. :-) LG Christian

24.05.2003 15:21
Antworten
LATITIA

Habe mir das Rezept mal ausgedruckt - hört sich nicht schlecht an - bin schon gespannt !! LG Latitia

18.01.2003 13:30
Antworten