Fleisch
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chinesisches Hähnchen aus dem Wok

Scharfe asiatische Hähnchenpfanne mit Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.10.2006 587 kcal



Zutaten

für
6 EL Sojasauce
2 TL Sambal Oelek
600 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 EL Sesam, ungeschält
2 EL Öl (Erdnussöl)
1 EL Öl (Sesamöl)
900 g Gemüse (Chinagemüse), TK
15 g Ingwer
250 g Basmati
1 Knoblauchzehe(n)
8 EL Wein (Pflaumenwein)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
587
Eiweiß
50,35 g
Fett
11,97 g
Kohlenhydr.
64,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Hähnchenfleisch waschen, auf Küchenpapier trocknen und in mundgerechte Stücke würfeln. Die Sojasauce mit dem Sambal verrühren und darunter mischen. Kühl stellen und mindestens eine Stunde marinieren.

Einen Wok oder eine große Pfanne erhitzen und den Sesam ohne Fett goldbraun rösten. Den Sesam herausnehmen und beiseite stellen.

Den Reis nach Packungsangabe kochen.

Das Erdnussöl im Wok erhitzen, das Fleisch samt Marinade hinzugeben und ca. 3 Minuten unter Rühren scharf braten. Das tiefgefrorene Gemüse unterrühren und einige Minuten mit braten. Gelegentlich umrühren. Ingwer und Knoblauch schälen und klein würfeln. Gemüse und Hähnchen mit dem Pflaumenwein ablöschen, Ingwer und Knoblauch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Schluss Sesam und Sesamöl dazugeben und sofort servieren.

Tipps und Variationen:
Wer mit der Schärfe Probleme hat, nimmt weniger Sambal. Die Gemüsemischung, sollte ohne Würze sein, die bekommt man selbst besser hin.

Man kann natürlich auch frisches Gemüse nehmen, wenn man mehr Zeit mitbringt. Sehr gut passen auch Walnüsse oder Cashewkerne dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

In die Marinade vom Huhn habe ich noch etwas Speisestärke gegeben und frisches Gemüse, das ich gerade zur Hand hatte, verwendet. Variabel und sehr lecker. LG Petra

14.03.2018 09:36
Antworten
Cartmanismyboy

Es hat mir ganz gut geschmeckt allerdings werde ich beim nächsten Mal das Huhn deutlich länger marinieren und den Ingwer weglasssen, der hat mich hier irgendwie gestört....

27.01.2016 16:08
Antworten
Barolinchen

Hallo woltera, ich habe Dein Rezept nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. So kam auch mal die Flasche Pflaumenwein zum Einsatz. Danke und viele Grüße von Silvia

07.04.2015 14:32
Antworten
Lau-Mai-Lin

Hallo Ja....das war schon sehr lecker. ich habe es auch mit Sesamöl gemacht ( das ich immer vorrätig habe)....und mit frischem Gemüse: Möhren, Porree,Zwiebeln,Pilzen. Lieben Dank

07.06.2012 13:38
Antworten
kristin152

Super lecker! Hatte leider kein Erdnuss - und Sesamöl da, habe statt dessen Olivenöl genommen und alles in der Pfanne gemacht, hat Klasse geschmeckt! Habe zum Schluss noch etwas geröstete, aber nicht gesalzene, Erdnüsse drüber gegeben. Hat uns auch gut gefallen.

21.09.2010 22:43
Antworten
olga22

Heute mittag gemacht - und demnächst garantiert wieder ! Einfach nur fantastisch....mmmmmhhhhhhhhh !!!!!!!!!!!!!!! Von uns allen 5 Sternchen ! LG olga

03.06.2010 19:41
Antworten