Dithmarscher Mehlbeutel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 23.10.2006 2000 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
½ Liter Milch
100 g Margarine, geschmolzen
500 g Mehl
800 g Speck, durchwachsener
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2000
Eiweiß
42,30 g
Fett
161,64 g
Kohlenhydr.
97,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eier und Salz mit dem Mixer gut schlagen. Die Milch und die geschmolzene Margarine dazugeben, anschließend mit Mehl verrühren.

Ein Geschirrtuch durch kochendes Wasser ziehen, auswringen und in eine Schüssel legen. Den Teig hineingeben und mit Garn lose zubinden. Anschließend den Mehlbeutel 2 Stunden zusammen mit dem Speck kochen. Den fertigen Mehlbeutel mit dem aufgeschnittenen Speck anrichten.

Dazu reicht man gerne eine Kirschsoße.

Mehlbeutel kann man auch in einer Form machen, aber das Ergebnis ist meist sehr trocken, im Tuch wird es viel saftiger.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

oska_jm

Vielen Dank für das Rezept! Wir hatten ne ganze Weile nach dem richtigen Rezept gesucht. Schmeckt genauso wie in unserer Kindheit bei Oma und meine Familie freut sich tierisch!

21.03.2021 09:38
Antworten
Proper65

Entschuldigung, ich war mit meinem Kommentar noch nicht zu Ende... Die Reste schmecken am Abend oder nächstem Tag in Scheiben geschnitten in Butter leicht angebraten auch noch wunderbar! Ein tolles Gericht Danke dafür HG Dirk

11.11.2019 14:21
Antworten
Proper65

Ein tolles Holsteiner Nationalgericht von der Westküste... Hat meine Oma früher gemacht und nach ihrem Tod die Freundin meiner Mutter. Es ist wunderbar im Herbst/Winter zu Essen. Als Tipp geht statt der Kirschsauce auch eine angedickte Sauce mit Birne und Saft davon. Ebenso schmecken die Reste in Scheiben geschnitten

11.11.2019 14:11
Antworten
rheinmoses

Ist durchwachsener Speck von der Theke in Deutschland gepökelt oder geräuchert? Oder beides? BEIDES!

04.10.2019 22:59
Antworten
Meldorfer

....geräuchert, ich bin Dithmarscher, die haben es erfunden!

06.03.2021 17:28
Antworten
ziegenpeter4711

Eine so einfache Mahlzeit - aber soo gut!!! Als Kind machte mir meine Oma öfters mal Mehlbeutel - endlich kann ich ihn auch selbst machen :) Sooo lecker!!!!!

19.10.2010 20:57
Antworten
drehtabak

Variante: Für 2 Personen: Zutaten x0,5 + 6 EL Zucker + 1/3 Ampulle Vabillearoma + 1 TL Backpulver, ohne Speck zubereiten und nach 1 Std aus dem Pott nehmen. Zusammen mit Apfelmus servieren. Hat uns sehr gut geschmeckt. Versuche mit eingearbeiteten Früchten folgen die nächsten Wochen ;-) Grüße drehtabak

10.10.2010 15:14
Antworten
ina62

Hallo Drehtabak, Das ist ja Super lecker. Freue mich, so was tolles gefunden zu haben. Aber Frage noch, was kann ich machen damit die Rosinen nicht absinken. Und wie hat das geklappt mit eingearbeiteten Früchten? Welche hast du genommen? Danke für Rüchantwort .

15.03.2016 14:52
Antworten
knudedyb

heute gibt es bei uns wieder mehlbeutel! super rezept, einfach und "schnell", denn kochen tut er ja von selbst!=)

14.09.2010 09:26
Antworten
yvimausi

ich kenne Mehlbeutel von meiner Oma und ich koch ihn auch aber ohne magarine und mit Rosinen drin. Aber sonst genauso wie du, und wenn schlachtfest ist macht meine Oma schwatten Mehlbüddel(auf hochdeutsch Schwarzen Mehlbeutel) anstatt Milch nimmt sie dann blut. Schmeckt auch gut und zum Speck essen wir Senf dazu. So essen wir das ich dachte vielleicht interessiert es jemanden das es auch da unterschiede gibt.

16.05.2008 23:37
Antworten