Afrika
einfach
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Marokko
Schmoren
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tfaia - marokkanisches Lammgericht

einfach und schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.54
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.10.2006



Zutaten

für
750 g Lammfleisch aus der Keule
125 g Mandel(n), süße, abgezogen
20 g Butter
1 Zitrone(n), unbehandelt
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Prise(n) Safranpulver
1 Prise(n) Kreuzkümmel
1 TL Ingwer, geriebener
4 EL Öl
Salz und Pfeffer
etwas Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Lammfleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Von der Zitrone die Schale abreiben. Zusammen mit Salz, Pfeffer, Ingwer, Kümmel und Safranpulver in eine Schüssel geben, das Fleisch hinzufügen und die Gewürze gründlich mit dem Fleisch vermischen. Das geht am besten mit den Händen.

Öl und Butter in einem Bräter mit Deckel erhitzen und das Fleisch darin goldgelb braten. Die Zwiebeln und den Knoblauch hacken und zu dem Lamm geben, mit etwas Wasser ablöschen. Der Boden sollte bedeckt sein. Einen guten EL Zitronensaft und die Mandeln hinzufügen, zugedeckt köcheln lassen bis das Fleisch gar ist und nochmal abschmecken.

Mit Couscous oder Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aemp

Hallo, schönes Rezept, einfach in der Zubereitung, zudem schnell gemacht. Sehr lecker...

11.09.2016 11:19
Antworten
elmjägerin

Hallo, wir haben vor ein paar Wochen dieses Gericht zubereitet und waren begeistert. Statt Keule habe ich allerdings Lammschulter genommen, das ging auch hervorragend. Ein Gericht, das es sicherlich mal wieder bei uns geben wird. Die Zitronenschale habe ich übrigens ca. 1/4 Stunde vor Garende an das Gericht gegeben. Viele Grüße elmjägerin

25.02.2012 18:02
Antworten
edina78

Hallo,ich hab mal eine Frage. Die abgeriebene Schale von der Zitrone kommt die zum Gericht dazu? Danke lg edina78

28.09.2010 17:14
Antworten
FinjaBlog

Habe das Rezept heute ausprobiert und bin leider nur halb begeistert. Das Fleisch und die Gewürze sind toll, allerdings stören mich persönlich die Mandeln.

16.05.2010 21:22
Antworten