Sandkuchen mit Mandarinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.10.2006 3009 kcal



Zutaten

für
1 Dose/n Mandarine(n)
180 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
3 Ei(er)
180 g Mehl
60 g Speisestärke
½ TL Backpulver
½ Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
3009
Eiweiß
43,19 g
Fett
170,13 g
Kohlenhydr.
324,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Mandarinen abtropfen lassen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren.
Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen und in die Creme rühren. Mandarinen unter den Teig rühren
Kuchenform fetten und den Teig einfüllen.
Bei 200°C 30 Min. backen ( Gas Stufe 3-4 )

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caryma

Sehr lecker. Der Kuchen war ratz fatz weg. Ich habe ihn allerdings bei 180 Grad 45 Minuten im Ofen gehabt. Ich werde ihn mit Sicherheit noch mal machen.

27.02.2021 14:18
Antworten
katzenbuckel

Sehr leckerer Kuchen aus Zutaten, die eigentlich immer im Haus sind.

10.03.2015 14:04
Antworten
vanzi7mon

Hallo, der Kuchen schmeckt sehr gut. Ich habe Orangenzucker, geriebene Orange und Orangenblütenwasser zugegeben. Der Kastenkuchen (25 cm) war bei mir 45 Minuten im Ofen. Nächstes Mal backe ich ihn bei 180 Grad 50 Minuten. Ich glaube bringt ein schönes Ergebnis. LG vanzi7mon

25.02.2013 13:40
Antworten
bikertussi

Hallo, habe den Kuchen gerade angeschnitten. Sehr locker und saftig ist er. Wirklich klasse. Geschmacklich auch sehr lecker. Würde jedoch beim nächsten Mal auch etwas Orangenaroma und mehr Zucker zugeben. Daher lass ich mal 4 Sterne hier.

27.01.2013 18:22
Antworten
Nicky1982

Ich hab das Rezept schon sehr oft gemacht und es ist schon durch meine komplette Familie gegangen. Ich allerdings bin hin gegangen und hab nochmal ein Päckchen abgeriebene Orangenschale dazu gegeben und ein 1/2 fläschen Orangenaroma das macht das ganze noch fruchtiger.

05.05.2012 12:23
Antworten
Rosa67

Danke für das schöne Rezept, da es wenig Zutaten hat und sehr leicht zu backen ist, hat es uns nach einer anderweitigen Kuchenpanne den Osterkuchen gerettet. Dafür vier Sterne, danke schön :-)

13.04.2009 22:53
Antworten