Wickelkuchen mit Rosinen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 20.10.2006



Zutaten

für
500 g Mehl
250 g Milch
50 g Hefe, frische
100 g Zucker
75 g Butter oder Margarine
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

400 g Marzipan
400 g Rosinen
etwas Marmelade (Aprikose)
200 g Puderzucker
etwas Wasser nach Bedarf
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mehl, Zucker , Butter und Salz in eine Schüssel geben. Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Achtung: Milch darf nicht zu heiß sein. Nun das Gemisch in die Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Das Marzipan weich kneten, so dass dieses streichfähig wird.

Den Teig ausrollen, das weiche Marzipan und die Rosinen darauf verteilen. Dann den Teig aufrollen. Die Teigrolle an einem warmen Ort ca. 45 bis 60 Minuten gehen lassen.

Die Teigrolle auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 Min. backen.

Nach dem Backen die Aprikosenmarmelade erwärmen und flüssig rühren. Die Kuchenrolle damit bestreichen. Dann Puderzucker und Wasser miteinander zu einem Guss verrühren und darauf verteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

starboot67

Geht ja echt einfach... das Marzipan habe ich zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausgerollt. Da klebt nix.

27.11.2020 15:04
Antworten
honeybunny16

Habe diesen Kuchen ausprobiert, aber nur 1/4 der Menge. Und selbst das ist schon ein seehr großer Kuchen geworden. Ich hab etwas mehr erwartet. Leider finde ich den Kuchen etwas trocken. Ist geschmacklich aber ganz gut. Ich würde nächstes Mal vielleicht die Rosinen vorher in Amaretto und/oder Apfelsaft einweichen und das Marzipan mit einem Eiweiß glattrühren. Dann wird der Kuchen vielleicht saftiger und das Marzipan lässt sich auch leichter verstreichen. So musste ich es in kleine Stücke reißen, platt drücken und dann auf den Teig drücken. Es sah dann aus wie ein großes Kuhfleckenmuster oder ein großer Flickenteppich und hat ziemlich lange gedauert. LG, Lisa

07.03.2011 18:31
Antworten
sille_82

Hallo Ich habe immer ein klein Hefeblock mit 42 g genommen . Wie ich da auf 50 g gekommen bin weiss ich nicht mehr . Ich finde nicht das es zuviel Hefe drin. Ist ja auch fett mit im Teig. Kannst mir aber ja bescheid geben wenn du weniger genommen hast und wie es geworden ist. Liebe grüsse Sike

09.03.2010 18:05
Antworten
heike50374

Hallo, das liest sich ja recht lecker, aber ist das nicht zu viel hefe für 500g Mehl? LG Heike

09.03.2010 17:35
Antworten