einfach
Europa
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
Schnell
Sommer
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienisches Hähnchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.10.2006 491 kcal



Zutaten

für
900 g Hähnchenbrustfilet(s)
8 Tomate(n)
4 Zwiebel(n)
250 g Mozzarella
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
Basilikum, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
491
Eiweiß
66,99 g
Fett
18,92 g
Kohlenhydr.
11,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hähnchenbrustfilet waschen, mit einem Küchenpapier trockentupfen und jeweils einmal halbieren. Salzen und pfeffern.

Die Zwiebeln kleinschneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln. Die Tomatenscheiben gefächert hineinlegen. Das Ganze salzen, pfeffern und mit dem getrockneten Basilikum bestreuen. Bitte etwas mehr Salz verwenden, da die Tomaten beim Backen sehr viel Wasser abgeben. Auf die gewürzten Tomatenscheiben die gebratenen Zwiebeln gleichmäßig verteilen.

Hähnchen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Nicht durchbraten, da das Hähnchen im Ofen noch weitergart.

Das angebratene Hähnchen auf die Zwiebeln und Tomaten legen.
Mozzarella in Scheiben schneiden und auf dem Hähnchenbrustfilet verteilen. Zum Schluss noch etwas Basilikum darüber streuen.

Das Ganze wird 45 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene bei ca. 220 Grad gebacken.

Dazu passen Reis, Nudeln, Baguette oder Ciabatta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Grauer

Hallo jule060679, danke für das Rezept, einfach und schmackhaft. Wird es wieder geben. Ich hatte Hähncheninnenfilets genommen und deswegen die Temperatur und Dauer etwas reduziert. WMH Grauer

20.09.2018 17:45
Antworten
schokofresh

Ich habe das heute nachgekocht , da ich eine Low Carb Diät mache Es war super lecker nur irgendwie war das Fleisch so zäh aber das ist ja Geschmacksache War ansonsten super lecker

24.04.2016 20:35
Antworten
eflip

Einfach, schnell, lecker. Gibt's wieder, besten Dank!!

08.01.2016 09:38
Antworten
Yemaja18

Habe das Hähnchen nicht vorgebraten sonder einfach so in den Ofen und es war total lecker, dazu gabs bei uns Ofenkartoffeln.

31.05.2010 17:01
Antworten
kathrin27

45 Minuten bei 220 Grad?! Wie groß und dick sollen die Hähnchenbrüste denn sein, damit die nach dieser Tortur nicht komplett trocken und zäh sind?

31.07.2009 15:46
Antworten
Bith810

Hatte Silvester Freunde eingeladen und dieses Rezept ausprobiert, d. h. mittags alles vorbereitet und entspr. angebraten, so dass ích abends nur noch die Form in den heißen Backofen stellen brauchte... war wirklich ganz lecker, total unkompliziert und ist super angekommen. Der Tipp von Jule, gut zu salzen ist übrigens sehr wichtig!

03.02.2008 17:40
Antworten