Eierlikörgugelhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 27.05.2002



Zutaten

für
5 Ei(er)
220 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
2 TL Vanillezucker
250 ml Öl (Sonnenblumenöl)
250 ml Eierlikör
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Pkt. Backpulver
Paniermehl
Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Eier, Puderzucker, Salz, Vanillezucker und Öl nach und nach schaumig rühren. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eierlikör zügig unter die Eiermasse rühren .Eine Gugelhupfform sehr dick mit ganz weicher Butter auspinseln und gut mit Kokosflocken oder Paniermehl einstreuen. Dann den Teig vorsichtig einfüllen. ( Der Teig ist fast flüssig ).

In die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und bei ca. 200° C 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf ca.175°C reduzieren und weitere 20 Minuten backen, mit einer Stricknadel die Garprobe machen und die Form aus dem Ofen nehmen. Den Kuchen ca.30 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchenrost stürzen.

Wer mag, kann den Kuchen noch mit einer Glasur überziehen: 200 g Puderzucker mit 3 El Zitronensaft und 1 El Öl verrühren und über den noch lauwarmen Kuchen streichen. Nach ca. 10 Minuten mit 50 g Kokosraspeln bestreuen und noch mindestens 2 Stunden trocknen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nefertiri85

Soooooo lecker!!! Bloß nicht verunsichern lassen, der Teig ist wirklich sehr flüssig! Aber es funktioniert - und wie! :-) Der Kuchen ist so unglaublich saftig! Ich hab ihn mit Kürbiskern-Likör gemacht und halb Butter, halb Öl - sau gut ;-)

12.03.2020 20:51
Antworten
Leseratte1-2-3

Hallöchen, ich möchte den Kuchen gerne nachbacken und bin mit der Backzeit etwas verunsichert. Benötigt er insgesamt tatsächlich nur 40 Minuten im Backofen?

04.02.2020 16:14
Antworten
LEILAH

Hallo Leseratte1-2-3, bei meinem damaligen Herd ja. Heute mache ich nach 45 Minuten die "Stäbchenprobe" bei Ober- und Unterhitze / 175°C und lasse ihn meistens noch weitere 15 Minuten bei ausgeschaltetem Backofen und die Ofentüre etwas geöffnet stehen. Den Kuchen in der Form vorsichtig vom Rand lösen, danach rausnehmen und sofort auf ein Kuchenrost stürzen.😉 Gutes Gelingen.😉

05.02.2020 03:47
Antworten
Min-kocht-gerne

Sehr lecker, ganz locker und luftig. Hält auch sehr lange frisch. Ideal für warme Temperaturen. Mit selbstgemachtem Eierlikör schmeckt der Kuchen noch besser

22.07.2019 23:11
Antworten
schnucki25

tolles Rezept,sehr locker und sehr lecker.Habe auch weniger Stärke benutzt und dafür ein wenig mehr Mehl...wird es auf alle Fälle wieder mal geben.Danke für das schöne Rezept,Bild ist unterwegs. LG

10.05.2016 08:00
Antworten
simine

Hallo Leilah, schließe mich den Vorrednern an: schön saftig, locker und zum Reinknieen. LG, Simine

26.12.2003 23:25
Antworten
sonnenkind56

Hallo Leilah, mein Schatz hatte sich zum Geburtstag einen Eierlikörkuchen gewünscht. Ich habe ihn nach Deinem Rezept gebacken und er ist einfach superlecker und supersaftig (der Kuchen natürlich...ggg...) Danke für das Rezept. Liebe Grüße Sonnenkind

18.10.2003 20:54
Antworten
ellen-13

Hallo Leilah habe nach Deinem Rezept gebacken und er war einfach genial. Durfte ihn gleich noch mal backen. Vielen Dank für Dein tolles Rezept LG Ellen

25.09.2003 10:10
Antworten
Galimero

Habe heute den Kuchen gebacken allerdings wie Mane mit Baileys da wir Eierlikör nicht unbedingt mögen. Der Kuchen ist super locker geworden und schmeckt klasse. Danke für das Rezept.

29.03.2003 18:56
Antworten
Mane

Hallo LEILAH, ich habe deinen Kuchen jetzt schon mehrfach gebacken und bin jedesmal wieder beigeistert.Den Eierlikör habe ich auch schon mit Baileys ausgetauscht,fand ich fast noch leckerer:o)) LG Mane

03.12.2002 19:55
Antworten