Beilage
Deutschland
Europa
Frucht
Käse
Überbacken
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ananasscheiben mit Schinkencreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.04.2001



Zutaten

für
100 g Käse nach Wahl (Gouda, Edamer oder Emmentaler)
100 g Schinken, gekocht
1 Ei(er)
4 Scheibe/n Ananas

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 26 Minuten
Käse reiben, Schinken in kleine Würfel schneiden, Ei hinzufügen und alles miteinander verrühren.
Ananasscheiben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Grill von jeder Seite 2 bis 3 Minuten grillen. Mit Käsecreme bestreichen und 2 bis 3 Minuten überbacken, bis der Käse schmilzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

einfach lecker und auch noch Low Carb lg tinchen

01.05.2017 22:19
Antworten
ulilalu

Superlecker! Kann ich nur empfehlen, hatte es auf einem Buffet und es schmeckt auch kalt noch sehr gut!

01.02.2015 11:07
Antworten
greeneye-79

Hallo! Wir hatten die Ananasringe heute als kleines Mittagessen, mit Sauce Hollandaise, Salat und Baguette. Es war schnell gemacht und hat klasse geschmeckt! Wir haben gekochten und rohen Schinken gemischt, das war schön würzig. Für uns geht dieses Rezept immer, egal ob als Vorspeise, Hauptspeise oder Dessert:) LG greeneye

05.04.2011 14:02
Antworten
Mecki66

Ich muß sagen sehr,sehr lecker. Ich habe es einmal, wie oben beschrieben gemacht und einmal das ganze auf Toast. Hat mir beides gut gefallen. Und ist mal was anderes, als das herkömmliche Toast Hawai, obwohl wir das auch gerne essen. Mache ich jetzt öfters so :-)

09.01.2011 12:17
Antworten
Happiness

superfein. bei mir mit rezentem Gruyèrekäse. Ich habe die Masse auf die "rohen" Ananas verteilt und hatte das Ganze ca. 10 Minuten im Ofen. Obenauf kam dann noch etwas frischer Pfeffer. Dazu gabs Toasts. lg, Evi

18.11.2010 12:27
Antworten
maeuseturm

Hallo Mike, wir haben die Ananasscheiben sonntags mit Toast als kleine Mahlzeit gegessen ... suuuuuuuuuuuuuper!!!!! Und für alle Skeptiker ... ja, jetzt kann ich mir das auch als nicht so süßes Dessert durchaus vorstellen. Lieben Gruß Petra

08.03.2004 13:32
Antworten
urs12

Werde das ausprobieren Gruss Urs

25.01.2004 13:53
Antworten
miguan

das kann man schon als Nachspeise servieren. Eine Nachspeise muß ja nicht nur süß sein. lg Mike

25.08.2003 17:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das klingt interessant, wird ausprobiert, aber als Dessert würde ich es nicht servieren.

09.07.2003 02:53
Antworten
S.B. 5

echt wahr?!?!-das soll ein dessert sein?!?!

02.07.2003 00:32
Antworten