Champignonküchlein an Rotweinsauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein festliches, vegetarisches Essen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 19.10.2006



Zutaten

für
500 g Champignons, braune
1 ½ EL Butter
300 g Toastbrot
1 Ei(er)
1 ½ EL Milch
60 g Käse (Gruyere)
1 TL Thymian, getrockneter
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
250 g Schalotte(n)
250 ml Rotwein, trockener
2 Zweig/e Rosmarin
8 EL Olivenöl
2 TL Mehlbutter (50/50 Mehl und Butter vermengen)
3 EL Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Champignons klein hacken und in der Butter dünsten, bis Flüssigkeit verdunstet ist, dann salzen.

Toastbrot entrinden und (am besten) in der Küchenmaschine zu feinen Bröseln hacken. Milch und Eier verquirlen und zusammen mit Champignons, Greyerzer, Brösel und Thymian in einer Schüssel vermischen, bis die Masse glatt ist. Kräftig salzen und pfeffern.

Schalotten pellen und halbieren. Rosmarin abstreifen und grob hacken. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten bei mittlerer Hitze goldgelb braten, mit Wein löschen. Wein mit Mehlbutter binden, Rosmarin dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, 8 Küchlein formen und ca. 3 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze braun braten.

Creme fraiche in die Weinsauce geben, die Schalotten einrühren und kurz aufkochen. Sauce auf Teller verteilen und die Küchlein dazu legen.

Dazu passend: Gebackene Kartoffeln, mit Rosmarin und Knoblauch gewürzt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miriban

Auf der Suche, wie ich schlechten Rotwein irgendwie sinnvoll verwenden kann, bin ich zufällig über dieses Rezept gestolpert - ein Glückstreffer! Es hat uns allen super geschmeckt und die Rotweinsauce war trotz des schlechten Weins einfach der Hammer. Danke fürs Rezept, Bild folgt 🙂

20.06.2020 20:23
Antworten
ffindus

Ganz leicht nach Rezept herzustellen .auch den fleischessern hat es sehr gut geschmeckt. mit der Rotweinsauce dazu ,sehr harmonisch. Danke für das Rezept, das wird es bestimmt häufiger geben.

03.12.2019 17:20
Antworten
Charine

Das klingt superlecker, leider kann ich mir noch nicht vorstellen, wie ich aus der Masse "Küchlein" formen soll. Sehen die aus wie Muffins oder eher wie Kugeln???

19.04.2011 19:56
Antworten
Gruselwusel

Habe dieses Rezept an Weihnachten ausprobiert und es war superlecker! Dazu gab es in Olivenöl gebackene Kartoffelspalten mit Rosmarin und Knoblauch, wie empfohlen. Ich war zuerst skeptisch, aufgrund des riesigen Pilzhaufens, der sich vor mir auftürmte (ob das nachher nicht nur nach Pilzen schmeckt...), aber ich war positiv überrascht! Habe übrigens Vollkorntoastbrot benutzt und auch die Rinde drangelassen.

30.12.2010 14:28
Antworten