Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Kuchen
Lactose
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananenbrot / Bananenkuchen

für den Brotbackautomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.10.2006 3255 kcal



Zutaten

für
350 g Mehl
8 EL Milch
4 m.-große Banane(n), zerdrückte
100 g Butter, weiche
90 g Zucker
2 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3255
Eiweiß
63,37 g
Fett
104,27 g
Kohlenhydr.
503,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in den Brotbackautomaten geben. Dabei darauf achten, dass die flüssigen Zutaten zuerst eingefüllt werden. Die Programmwahl auf "Schnell" (Dauer ca. 1 h 20 min.) einstellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ZiMa1015

leider hat such bei mir der Teig nicht richtig vermischt. Der untere Rand war Butter und Mehl. Sehr schade. Trotzdem duftet es sehr gut. Habe wohl bei der Zutatenreihenfolge geschlammt...hmm... werde es nochmal probieren und dann auch auf Backpulver-Programm. VG

23.02.2016 13:45
Antworten
NebelelfeBln

Hallo, vielen Dank für das Rezept! Ich habe die Hälfte der Zutaten genommen und 2 doch recht dicke Bananen. Dadurch ist es für mich ein sehr leckerer Kuchen geworden. Diesen habe ich noch dick mit Vollmilchglasur vollständig ummantelt. Sooo lecker!!! :) Foto habe ich hochgeladen. Hoffe es hat geklappt. Das Rezept kann ich nur weiter empfehlen. Kann mir vorstellen, um so weniger Bananenmasse, um so mehr geht es in Richtung Brot. LG Birgit

05.01.2015 20:44
Antworten
blackminis

Ich genieße gerade die erste Scheibe, und muss sagen, wirklich lecker! Eine gute Idee, wenn die Bananen mal wieder braun geworden sind. Danke!

25.09.2012 20:06
Antworten
Sheherazadea

Hallo, es hat alles wunderbar geklappt bei der Einstellung 'Kuchen/Backpulver'. Das Brot kam auch gut aus der Form, da habe ich nicht immer Glück mit. Ich hatte übrigens vorher auf einer amerikanischen Kochseite noch den Hinweis gesehen, etwas Instant-Kaffeepulver hineinzutun. Habe eine Portionspackung genommen: und siehe da, der Geschmack war tatsächlich noch etwas tiefgründiger statt platt süß. Alles gut! sheherazadea

16.06.2012 14:47
Antworten
Gaigi66

Hallo und vielen Dank für das Rezept. Ich habe es heute ausprobiert, geschmacklich sehr gut aber es ist oben an der Kruste aufgerissen.Nicht gerade ansehnlich und lässt sich dadurch auch nicht gerade gut schneiden. Was habe ich falsch gemacht. Habe es im BBA von Unold gemacht. Würde es gerne noch öfter machen, aber nur wenn es nicht mehr Reißt. Wäre schön wenn einer einen Tip hat. Vielen Dank

24.02.2012 19:05
Antworten
cherrytomato

WOW wirklich sehr lecker, Bananen werden jetzt wohl öfters auf meinen Einkaufszettel stehen =) lg cherrytomato

28.02.2007 17:46
Antworten
cherrytomato

Hi Ich hab keinen Brotbackautomaten, aber ein paar Bananen zu verwerten, ich hoffe es wird auch so gehn das Rezept klingt sehr gut und wenn ich s ausprobiert hab werd ich gleich ein Komentar abgeben wie s geschmeckt hat.... hoffe natürlich so gut wies auf dem Foto ausschaut lg cherrytomato

28.02.2007 16:47
Antworten
birgitundmudi

Danke für diesen Party-Renner! :-) Dieses Bananenbrot hat selbst eingeschworene Bananen-Verweigerer begeistert und war eindeutig mal etwas anderes auf dem Buffet. Die Zubereitung im Backautomaten kann einfacher und (von der eigenen Arbeitsleistung her) zeitsparender gar nicht sein, wenngleich auch ich eine normal lange Backrunde nachgeschoben habe, nachdem das Ganze im Schnellprogramm noch nicht fest geworden war. Die Variante mit den Kokosflocken (msdeluxe's Idee) wird bald auch ausprobiert, ebenso kann ich mir Walnüsse hervorragend dazu vorstellen. Allen einen guten Appetit, Birgit

26.02.2007 12:46
Antworten
msdeluxe

hallo! also, bei mir waren alle begeistert von dem brot! das wirds jetzt sicher öfters geben! allerdings hat die "schnelle" backeinstellung nicht gereicht, das brot war nicht mal halbfertig! ich musste es nochmals einschalten auf die kleine stufe. das nächste mal nehme ich stufe 2, die dauert über 2 stunden. ich habe eine der bananen in gröbere stücke geschnitten, das waren dann ganz weiche stellen beim brot - war total bananig! ich hab auch fotos gemacht, die werde ich demnächst dann hier hochladen. beim nächsten mal werde ich noch etwas nutelle und einige kokosflocken mitbacken, mal sehen, wie das dann schmeckt. lg msdeluxe

24.10.2006 09:54
Antworten
Zauberfee

Hallo, ist das jetzt eher ein Brot oder ein Kuchen? Hört sich auf jeden Fall lecker an und wird getestet ;-)) LG, Zauberfee

19.10.2006 15:21
Antworten